Mehrere Bäume entwurzelt

Sturm zieht kurz und heftig über Hamm - Glück im Unglück besonders in Heessen

+
Am Rottkamp fiel ein Baum auf mehrere Pavillons.

[Update 15.30 Uhr] Der kurze, aber heftige Gewittersturm hat am Freitagmittag in Hamm für einige Probleme gesorgt. Auch mehrere Bäume wurden entwurzelt.

Hamm - Die Illinger Straße in Rhynern musste aufgrund eines umgestürzten Baumes bis 15.15 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. Hier musste für die aufwändige Entsorgung der Gefahrenstelle ein Kran angefordert werden. Auch in der Albertstraße in Hamm-Mitte und Am Brokhof in Heessen kappte der Sturm stattliche Bäume. Neben einer deutsch-türkischen Begegnungsstätte Am Rottkamp (Ecke Schneikamp) fiel ein Baum auf für eine Feier aufgebaute Pavillons; zugleich riss sein Wurzelwerk einen Geräteschuppen vom Boden. Ein Wunder, dass niemand zu Schaden kam... Auf der Münsterstraße unweit des "Real" geriet ein Baum in gefährliche Schieflage.

Sturm-Einsatz in der Albertstraße am Freitagmittag.

Feuerwehr und Polizei waren bis in den Nachmittag hinein mit mehreren dutzend Kräften im Stadtgebiet unterwegs, um die gröbsten gemeldeten Schäden zu beseitigen. An insgesamt acht Gefahrenstellen mussten Feuerwehrleute eingesetzt werden. Zeitweise wurden Straßen und Wege für die Arbeiten gesperrt. Es kam vereinzelt zu Verkehrsstörungen, teilt die Polizei mit.

Am Brokhof stürzte ein dicker Baum auf einen Weg.

In dieser Form überraschend, war der Sturm am Freitag gegen 13 Uhr mit enormer Stärke über die Stadt gezogen. Etwa zehn Minuten später war der Spuk schon wieder vorbei. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Auch dieser Gerätecontainer wurde am Rottkamp "entwurzelt".

Lesen Sie auch:

Achtung: DWD gibt Unwetterwarnung für Hamm heraus

Metro will Real loswerden: Muss der Markt in Heessen schließen?

Am Sonntag ganztags Brötchen in Hamm: Was halten Sie davon?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare