1. Bezirksavantgardenschützenfest

Stefan Müller ist erster Bezirksavantgardenkönig in Pelkum

+
Stefan Müller schoss mit dem 320. Schuss den Vogel ab.

Stefan Müller ist erster Bezirksavantgardenkönig in Pelkum. Für ihn schließt sich mit dem finalen Treffer ein Kreis.

Wiescherhöfen-Weetfeld - Es war ein spannender Wettkampf doch am Ende hatte Schützenadler "Marie" der letzten Kugel nichts mehr entgegen zu setzen. Mit dem 320. Schuss, mitten in den Rumpf des gerupften Vogels, sicherte sich Stefan Müller die Königswürde bei der Premiere des Bezirksavantgardenschützenfest der Garden aus Wiescherhöfen-Weetfeld, Wiescherhöfen-Lohauserholz und Pelkum.

Dabei schloss sich für Müller ein Kreis, war er doch drei Stunden zuvor schon Taufpate für den prachtvollen Holzvogel. Er taufte ihn auf den Namen seiner künftigen Patentochter Marie Busemann - die ungeborene Tochter des Pelkumer Avantgardenkommandeurs Tim Busemann und dessen Frau Carina.

Überglücklich fielen die beiden Müller um den Hals während die Pelkumer Garde den neuen Regenten aus ihren Reihen hoch leben ließ.

Bezirksavantgardenschützenfest: Königsadler "Marie" erweist sich als zäh

Apfel fällt mit dem ersten Schuss

Bereits mit dem ersten Schuss sicherte sich Lara Meckelburg (Wiescherhöfen-Weetfeld) den Apfel, das Zepter traf Daniel Schmitz (6. Schuss/Pelkum). Während Julian Pietsch (Pelkum) das Fass aus dem Kugelfang holte (21) war Dominik Bräuer (Wiescherhöfen-Lohauserholz) gleich zweimal erfolgreich und freute sich über die Krone (112) und den linken Flügel (230). Den rechten Flügel sicherte sich Ina Engelmann (Pelkum/289).

Karibik Night am Abend

Im Anschluss an die Proklamation feierten die Schützen auf dem Festplatz am Feldlerchenweg die große Karibik Night mit Live-DJ, Pool, Cocktails und Feuerwerk.

Am Freitag feierte die Avantgarde aus Wiescherhöfen-Weetfeld ihr Schützenfest. Justin Sporkert schoss mit dem 290. Schuss den Vogel "Sammy der flinke Knipser" aus dem Kugelfang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.