1. wa.de
  2. Hamm

9. Stadtradeln beginnt am 28. August: Ab sofort anmelden

Erstellt:

Von: Gisbert Sander

Kommentare

Die Veranstalter des Stadtradelns halten eine Fahne
Werben fürs Radfahren: Claudia Kasten (von links), Andreas Mentz, Marlena Abel und Rainer Wilkes. © © Andreas Rother

Das neunte Stadtradeln in Hamm findet vom 28. August bis 16. September statt. Zum Mitmachen laden die Stadt Hamm, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) und das Forum Umwelt und gerechte Entwicklung (Fuge) ein.

Hamm - „Egal ob Schulklasse, Verein, Unternehmen, Thekenmannschaft, Kaffeekränzchen oder Familie: Teilnehmen kann jeder, der in Hamm lebt, arbeitet, einem Verein angehört oder zur (Hoch-)Schule geht“, sagt die städtische Fahrradbeauftragte Marlena Abel. Mindestens zwei Personen können ein Team bilden, Einzelradler sind eingeladen, sich beispielsweise dem „Offenen Team“ oder dem Team der Fuge anzuschließen.

Das Rad manchmal sogar schnellstes Verkehrsmittel

Es geht um jeden mit Fahrrad oder auch Pedelec gefahrenen Kilometer. Ziel dieses Städtewettbewerbs ist es, den Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren und für ein besseres Klima zu sorgen. „Der Appell, Energie zu sparen, kommt diesmal als neue Komponente hinzu“, sagt Stadtbaurat Andreas Mentz.

Immerhin zählt Hamm nach Auskunft von Claudia Kasten (Fuge) mit 19 Prozent Verkehrsanteil beim Radfahren zu den Fahrradmetropolen unter den deutschen Großstädten. Mit dem Rad unterwegs zu sein, seien gute Beiträge zur Verkehrswende und zur Klimaneutralität. „Und in Hamm ist es oft das schnellste Verkehrsmittel, außerdem muss man sich keinen Parkplatz suchen“, sagt Kasten.

Zahlreiche geführte Touren im Aktionszeitraum

Sie lädt die Bürger ein, gleich mal mit dem Fahrrad zum Eine-Welt-und-Umwelttag zu kommen, der innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums am Sonntag, 11. September, im Maxipark stattfindet. Und der Hammer ADFC-Vorsitzende Rainer Wilkes weist darauf hin, dass dann zahlreiche geführte Touren auf dem Programm stehen (auf der Seite hamm.adfc.de).

Falls es noch jemanden geben sollte, der kein Fahrrad besitzt, könne er das beim Gebrauchtfahrradmarkt ändern, der im Rahmen von „La Storia“ am Samstag, 27. August, im Martin-Luther-Viertel stattfindet. Im vergangenen Jahr waren 1014 Teilnehmer in 81 Teams dabei. Insgesamt wurden 224 592 Kilometer erradelt und 33 Tonnen CO2 eingespart. Für die Neuauflage haben sich schon jetzt 482 Radler in 70 Teams registriert. Mehr Infos im Internet unter www.stadtradeln.de

Auch interessant

Kommentare