1. wa.de
  2. Hamm

Stadt Hamm warnt vor „illegaler“ Altkleider-Sammlung

Erstellt:

Kommentare

Alte Kleidung im Schrank haben sicher viele Hammer. Bei einer bestimmten Sammelaktion sollten sie diese jedoch nicht abgeben, teilt die Stadt mit.
Alte Kleidung im Schrank haben sicher viele Hammer. Bei einer bestimmten Sammelaktion sollten sie diese jedoch nicht abgeben, teilt die Stadt mit. © Oliver Berg

Die Stadt Hamm weist auf eine „illegale“ Altkleider-Sammelaktion hin, die am Freitag in Herringen stattfinden soll. Bürger seien aufgerufen, sich nicht daran zu beteiligen.

Hamm - „Uns haben Hinweise erreicht, dass für morgen in Herringen (Bereich Buschkampstraße) eine Altkleider- und Schuh-Sammlung statt“, teilte Stadtsprecher Lukas Huster mit. „Der verteilte Flyer suggeriert durch ein aufgedrucktes Kreuz eine karitative Sammlung.“ Auf dem Flyer seien jeweils „Sammelbüro Münster“ und eine Handy-Nummer vermerkt, die aber nicht vergeben sei.

„Es handelt sich hier um eine illegale Sammlung, die nicht beim Umweltamt angezeigt worden ist. Auch in anderen Städten in NRW ist dieser Sammler bekannt. Bisher konnte ein Träger der Sammlung nicht ermittelt werden“, teilte Huster weiter mit.

Die Stadt bittet die angesprochenen Bürgerinnen und Bürger, sich an der Sammlung nicht zu beteiligen. Die Standorte von Altkleider-Containern, die der ASH in Kooperation mit karitativen Einrichtungen betreibt, sind unter https://www.hamm.de/ash/besondere-services/altkleidercontainerstandorte einsehbar.

Auch interessant

Kommentare