Bilderstrecke der "Neuen"

Diese Lehrer sind neu an Hammer Schulen

+

Hamm - „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, zitierte Bildungsdezernentin Dr. Britta Obszerninks Montagnachmittag Hermann Hesse, als sie 33 neue Lehrkräfte für die Hammer Schulen begrüßte.

Die Lehrer hatten zum Teil bereits im November ihren Schuldienst in der Lippestadt begonnen, ein anderer Teil wird am Mittwoch, zum Beginn des zweiten Halbjahres, an den Schulen eingeführt. Nur vier neue Lehrerinnen wurden während des Festaktes auch vereidigt. Der Rest hatte bereits zuvor ihren Diensteid abgelegt. 

Das sind die neuen Lehrer an den Hammer Schulen

Stadt Hamm empfängt die neuen Lehrer im Kleist-Forum
Stadt Hamm empfängt die neuen Lehrer im Kleist-Forum
Stadt Hamm empfängt die neuen Lehrer im Kleist-Forum
Stadt Hamm empfängt die neuen Lehrer im Kleist-Forum
Das sind die neuen Lehrer an den Hammer Schulen

Eingesetzt werden die 33 Lehrer an 23 Schulen. Jeweils vier von ihnen unterrichten künftig an der Sophie-Scholl-Gesamtschule und am Friedrich-List-Berufskolleg, je zwei an der Von-Vincke-Schule, am Gymnasium Hammonense, am Märkischen Gymnasium sowie am Elisabeth-Lüders-Berufskolleg und je einen neuen Lehrer gibt es an der Bodelschwinghschule, Gebrüder-Grimm-Schule, Geistschule, Hellwegschule, Hermann-Gmeiner-Schule, Joannesschule, Kappenbuschschule, Kettelerschule, Matthias-Claudius-Schule, Maximilianschule, Overbergschule, Stephanusschule, Wilhelm-Busch-Schule, Konrad-Adenauer-Realschule, Realschule Mark, Arnold-Freymuth-Schule und Friedensschule. 

Zum achten Mal begrüßte die Stadt Hamm in einer zentralen

Im Rahmen einer Feierstunde hat die Stadt Hamm 33 neue Lehrer begrüßt.

Veranstaltung die neuen Lehrer der Lippestadt. „Ich finde es sehr schön, dass es hier dazu eine Feierstunde gibt“, sagte Winfried Ebert, Schulamtsdirektor des Regierungsbezirks Arnsberg. „Sie werden Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen unterrichten, und genauso werden Sie Schüler mit und ohne Sprachkenntnisse unterrichten“, wandte er sich direkt an die neuen Lehrkräfte. „Das ist im Moment eine der größten Aufgaben.“ 

Dafür wünschte er den 33 Lehrern für ihre künftige Arbeit Mut und Durchsetzungsvermögen und ein gewisses Maß an Empathie – gegenüber Schülern, aber auch Kollegen. Für die musikalische Untermalung sorgten die Geigerinnen Franziska Bischoff, Tabea Niewerth und Natalie Wüstneck von der städtischen Musikschule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare