15 Tage Rummel im Hammer Süden

Spitze Schreie, wehende Haare: Hammer Kirmes-Park gestartet

Alles dreht sich: der „Ghost Rider“ im Hammer Kirmes-Park.
+
Alles dreht sich: der „Ghost Rider“ im Hammer Kirmes-Park.

Der Hammer Kirmes-Park ist geöffnet: Satte 15 Tage lang hoffen die Schausteller nun im Hammer Süden auf möglichst viele Besucher, um die erneute Absage des Stunikenmarkts auffangen zu können.

Hamm – Spitze Schreie oder wehende Haare im Fahrtwind zeugen vom Adrenalinkick auf dem „Ghost Rider“. Kinderaugen, die vor Freude strahlen, wenn Mama oder Papa beim Bogenschießen erfolgreich waren und das schönste Kuscheltier mit nach Hause genommen werden darf. Oder einfach nur süße Churros essen und wieder etwas Normalität genießen: Seit Sonntag drehen sich die Karussells wieder im Hammer Kirmes-Park an den Zentralhallen.

„Endlich ist wieder Kirmes in Hamm. Die Fahrgeschäfte, die hier vom Schaustellerverein „Hand in Hand“ hergeholt wurden, sind eine super Entschädigung für die ausgefallene Kirmes in der Innenstadt“, sagte Oberbürgermeister Marc Herter. Gemeinsam mit Bezirksvorsteherin Stefanie Baranski und dem Vorsitzenden des Schaustellervereins Hamm Uwe Röhrig eröffnete er den Kirmes-Park am Sonntagnachmittag.

Hammer Kirmes-Park 2021 an den Zentralhallen

Hammer Kirmes-Park
Hammer Kirmes-Park
Hammer Kirmes-Park
Hammer Kirmes-Park
Hammer Kirmes-Park 2021 an den Zentralhallen

Hammer Kirmes-Park 2021 gestartet: ein Stück Normalität

Der Kirmes-Ersatz bedeutet vor allem für Schausteller und Gastronomen ein Stück Normalität: Sie dürfen wieder ihrer Arbeit nachgehen. „Es ist einfach schön, all den Besuchern und vor allem den Kindern wieder eine Freude machen zu können. Kirmes ist mein Leben“, erzählt Pascal Andreas. Seit über zehn Jahren ist er im Kirmes-Geschäft tätig. In Hamm betreibt er den „Love-Express“. Das Fahrgeschäft bietet den Besuchern eine rasante Fahrt mit viel Dreh-Spaß.

Auch sein Kollege Dennis Krause freut sich, dass er seine „Flying Swing“ - eine familiengerechte Twister-Variante - wieder aufbauen konnte: „Seit 18 Monaten steht dieses Fahrgeschäft endlich wieder auf einer Kirmes.“ Mit anderen Fahrgeschäften sei er in diesem Jahr bereits auf der Kirmes in Lingen, Bielefeld oder Münster gewesen. Dort galt aber, anders als im Hammer Kirmes-Park die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). „Die Besucher sind aber trotzdem gekommen“, berichtet er. Nach der langen Zwangspause durch Corona sind die Reserven vieler Schausteller aufgebraucht. „Die Überbrückungshilfen haben mir aber schon sehr geholfen“, sagt Krause.

Hammer Kirmes-Park 2021 gestartet: ohne 3G ungewohnt

Bereits am Eröffnungstag lockte der Hammer Kirmes-Park zahlreiche Besucher, darunter auch viele Familien, an. Lange Schlangen und freudiges hektisches Treiben war vor dem Eingang zu beobachten. Dort wurden die Besucher von den Mitgliedern der „Star Wars Fan Force Hamm“ begrüßt, die gerne für Erinnerungsfotos bereit standen.

Auch aus umliegenden Städten wurden Besucher angelockt. Zum Beispiel Sandra Keisler aus Welver, die mit ihrer Familie auf der Kirmes unterwegs war: „Die Kinder haben sich natürlich wie Bolle gefreut.“ Den Kirmesbesuch ohne die bekannte 3G-Regel empfand sie aber eher ungewohnt. Der Sicherheit halber würde sich Frank Dieckmann aus Bockum-Hövel diese Regelung wünschen. Denn schließlich seien auf der Kirmes auch viele Kinder unterwegs, die sich nicht impfen lassen können. Spaß hatten seine beiden Kinder (3 und 5 Jahre) aber trotzdem. Nach den Fahrten mit dem Kinder- und Kettenkarussel, schmeckten die Crêpes umso besser.

Was Sie noch wissen sollten:

Der Hammer Kirmes-Park findet vom 12. bis 26. September 2021 auf dem Ökonomierat-Peitzmeier-Platz statt. Von montags bis freitags ist er zwischen 15 und 21.45 Uhr geöffnet, samstags und sonntags von 13 bis 21.45 Uhr. Der Eintrittspreis für das eingezäunte Gelände beträgt pro Person 1 Euro. Bis zu 2499 Besucher dürfen sich zeitgleich auf dem Gelände aufhalten. Die aktuelle Auslastung kann auf der „Stunikenmarkt“-Facebookseite eingesehen werden. Für Dienstag, 21. September, ist ein „Familientag“ mit vergünstigten Preisen in allen Bereichen geplant. Am Donnerstag, 23. September, soll es gegen 21 Uhr ein Feuerwerk geben.

Hammer Kirmes-Park 2021 gestartet: Poseidon-Wildwasserbahn dabei

Insgesamt hat der Hammer Kirmes-Park knapp 40 Attraktionen zu bieten. Mit sechs großen Fahrgeschäften und drei Kinderkarussells ist für jede Altersklasse etwas dabei. Ein Höhepunkt ist die „Poseidon“-Wildwasserbahn, die laut Röhrig deutschlandweit das größte mobile Angebot dieser Art ist.

„Ich denke, wir haben hier einen guten Ersatz für den Hammer Stunikenmarkt geschaffen“, so Röhrig. Ziel sei es aber, im nächsten Jahr wieder eine größere Kirmes in der Hammer Innenstadt stattfinden zu lassen. Ein Versprechen gab es vom Hammer OB zwar nicht, aber: „Wir werden alles dafür tun.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare