Runderneuerung in aller Ruhe

Beliebter Spielplatz in der Innenstadt wird neu ausgestattet

Der Spielplatz an der Schillerstraße ist wie alle anderen geschlossen.
+
Der Spielplatz an der Schillerstraße ist wie alle anderen geschlossen.

Diese Sperrung ist mittlerweile ein gewohntes Bild: Denn nicht erst seit den landes- und bundesweiten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ist der Spielplatz an der Schillerstraße/Ecke Taubenstraße gesperrt.

Hamm – „Die Erneuerung des Spielplatzes läuft aktuell normal weiter, allerdings wird die wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen, da auch die ausführende Firma ihren Personalstock heruntergefahren hat“, erklärte ein Stadtsprecher dazu auf WA-Anfrage.

Zur Erinnerung: Durch Bauzäune gesperrt worden war der beliebte und bei gutem Wetter viel frequentierte Spielplatz vor mehreren Wochen, da die Stadtwerke unterhalb des Spielplatzes Leitungen erneuern und im Zuge dieser Baumaßnahme auch der Spielplatz selbst erneuert wird. Zwischenzeitlich war auch der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg vor Ort, fand dort aber nichts Explosives aus dem Krieg.

Ursprüngliche Sperrung

Von der ursprünglichen Sperrung betroffen war allerdings nur der linke Spielplatzbereich, unter anderem mit einer Zweier-Schaukel. Dass dieser Bereich ohnehin abgesperrt war, ist angesichts der allgemeinen Sperrung aller über 260 Spiel- und Bolzplätze in Hamm letztlich für die Stadtverwaltung sogar praktisch gewesen. „Das ist in der aktuellen Sperr-Situation natürlich nicht schädlich, wir haben da logischerweise aktuell keine Eile“, so die Stadtverwaltung.

Mit Bauzäunen und Absperrband sind seit Mitte der Woche aber auch der rechte Spielplatzbereich mit einem großen Sandkasten sowie der Fußball-Ascheplatz im hinteren Bereich gesperrt worden.

Lesen Sie auch

Spielplatz an der Schillerstraße: benutzte Spritzen und Saufgelage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare