SPD-„Urgestein“ Lothar Wobedo aus der Partei ausgetreten

Lothar Wobedo hat der SPD den Rücken gekehrt.
+
Lothar Wobedo hat der SPD den Rücken gekehrt.

Jahrelang war Lothar Wobedo das Gesicht der Bockum-Höveler SPD. Doch jetzt ist der 56-Jährige kein Sozialdemokrat mehr.

Hamm – Bereits „vor einiger Zeit“ habe er die Partei verlassen, sagte Lothar Wobedo unserer Zeitung. Zu dem Gründen für den Schritt wolle er sich nicht äußern. Auch die SPD nahm auf Nachfrage keine Stellung zum Austritt ihres langjährigen Ratsherren.

Wobedo war zur Kommunalwahl 2020 nicht mehr angetreten. Der Bruch mit der Partei ist Folge eines Machtkampfes in der Bockum-Höveler SPD, bei dem Wobedo 2019 als Ortsvereinsvorsitzender abgelöst wurde. Anschließend musste er sich für die Kassenführung rechtfertigen. Juristen der Bundespartei monierten zwar Mängel, warfen Wobedo aber keine persönliche Bereicherung vor.

Der frühere Bezirksleiter der IG Bergbau, Chemie, Energie ist seit dem vergangenen Jahr gesundheitsbedingt im Vorruhestand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare