Sparkassen-Kunde in Hammer City bedrängt

Aggressive Trickdiebe bei filmreifer Flucht von Polizei gestellt

+
Hier wurde der Kunde belästigt.

Ein 55-jähriger Mann aus Hamm ist am Donnerstag in der Innenstadt Opfer aggressiver Trickdiebe geworden. Auf der Flucht konnten sie von der Polizei gestellt werden.

Hamm - Wie die Polizei am Nachmittag schilderte, wurde der Mann am Donnerstag gegen 14.15 Uhr an einem Geldautomaten der Sparkasse an der Weststraße zunächst von einer 25-jährigen Frau bedrängt und angerempelt. Nachdem er die Frau zur Seite drückte, kam eine 29-Jährige mit einer auseinandergefalteten Zeitung hinzu.

Gemeinsam versuchten die Frauen, den 55-Jährigen während des Geldabhebens abzulenken. Anschließend gingen die Frauen zu Fuß über die Weststraße in Richtung Nordstraße. Da sich in dem Ausgabeschacht kein Geld mehr befand, verfolgte das Diebstahlsopfer die beiden Frauen und konnte sie gemeinsam mit einem 30-jährigen und 56-jährigen Passanten auf der Weststraße festhalten.

Lesen Sie auch:

Geldkassette aus Hähnchenwagen geklaut - Flucht endet in Duisburg

Zwei Blindgänger in den Lippeauen entschärft

Blutige Kopfnuss nach Schlagerparty im Maxipark

Männer mit Brechstange

Zwei Männer, 26 und 27 Jahre alt, die offensichtlich die Begleiter der festgehaltenen Frauen waren, versuchten diese zu befreien. Hierzu drohte einer von ihnen mit einer Brechstange in der Hand. Der Geschädigte und seine Helfer ließen daraufhin die Frauen los. Die Vierer-Gruppe rannte umgehend zu einem auf der Nordstraße geparkten Ford Fusion.

Der 56-Jährige stellte sich vor das Auto und wurde von dem Fahrer beim Anfahren leicht am Bein verletzt.

Da zu diesem Zeitpunkt die Nordstraße stark befahren war, flüchtete das Quartett mit seinem Auto über den westlichen Gehweg. Hierbei beschädigten sie einen Mitsubishi, der auf der Fahrbahn hielt. Anschließend missachteten sie die rote Ampel an der Kreuzung zum Westenwall.

Zivile Polizisten zum Glück vor Ort

Zivile Kräfte befanden sich zu diesem Zeitpunkt in der Hammer Innenstadt und konnten dem flüchtenden Fahrzeug in Höhe der Kreuzung Münsterstraße/Heessener Straße den Weg abschneiden und es anhalten. Alle vier Personen wurden widerstandslos festgenommen.

Bei der Durchsuchung der rumänischen Tatverdächtigen konnte neben dem Brecheisen ein vierstelliger Bargeldbetrag aufgefunden und sichergestellt werden. Das Fluchtfahrzeug wurde ebenfalls beschlagnahmt. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare