Am Allzeitrekord gekratzt

Kaum je zuvor waren so viele Gäste in Hammer Freibädern

+
Symbolbild

Hamm - Das Hitze-Wochenende hat den Hammer Freibädern einen neuen Besucherrekord beschert. In einem Fall wurde sogar beinahe ein Allzeit-Hoch aufgestellt.

Am Sonntag wurden im Selbachpark-Bad 5937 Besucher gezählt und im Südbad in Berge immerhin noch 4928. Das Thermometer zeigte an diesem 30. Juni 32,1 Grad. Am Vortag waren es in beiden Freibädern jeweils rund 2000 weniger, wie die Stadtwerke mitteilten.

Die Sonntags-Zahlen bedeuten Besucherrekord in der laufenden Saison, freut sich Unternehmenssprecherin Cornelia Helm. Diese Zahlen seien nur am 19. August 2012 höher gewesen: Damals kamen bei 36,2 Grad knapp 5500 Besucher ins Freibad Süd.

Insgesamt kamen im Juni 2019 fast 70.500 Gäste in die beiden Hammer Freibäder. Zum Vergleich: Im Juni 2018 waren es rund 24.800.

Lesen Sie auch:

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Hammer stürmen Bäder - Wann gibt's Hitzefrei an Schulen?

Das sind die schönsten Freibäder und Badeseen der Region

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare