Ab sofort registrieren fürs Stadtradeln im August

+

Ab sofort können sich Teams und Teilnehmer fürs Stadtradeln registrieren. Hamm nimmt zum siebten Mal an diesem bundesweiten Wettbewerb teil, in dem es darum geht, möglichst viele Fahrradkilometer zu sammeln.

Hamm – Teilnehmer und Teams sollen alle Kilometer, die sie zwischen dem 15. August und 4. September per Rad zurücklegen, online eintragen. Der Wettbewerb wird vom Europäischen Klimabündnis ausgerichtet.

Es braucht mindestens zwei Personen, um ein Team zu bilden. Die Teamleiter können sich online anmelden, erwünscht sind ein Statement und ein Foto des Teamleiters. Jeder Teilnehmer führt einen Online-Radelkalender, in dem täglich zurückgelegte Fahrrad-Kilometer eingetragen werden. Die Ergebnisse der Teams werden auf lokaler Ebene veröffentlicht, außerdem wird das Gesamtergebnis der Stadt Hamm bundesweit offiziell prämiert. - WA

Info und Registrierung:

Frau Abel (Telefon 02381/174116) und Claudia Kasten (Telefon 41511) beantworten Fragen. Hier kann man sich registrieren: www.stadtradeln.de/hamm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare