Soester Straße: Endlich wieder freier Blick über Fahrbahnrand

Freie Sicht am Fahrbahnrand der Soester Straße.
+
Freie Sicht am Fahrbahnrand der Soester Straße. Das Gras war so hoch gewachsen, dass es hier und da die Sicht auf den Verkehr erschwerte. Das Grün ist aber jetzt geschnitten.

Vielerorts in Hamm wuchern Gras und Grün, vor allem gegen das Unkraut scheint weniger getan zu werden als man es hier gewohnt ist.

Hamm – Solche Zustände gab es in den vergangenen trockenen und heißen Jahren tatsächlich seltener: Die Gräser an den Fahrbahnrändern wuchern derart, dass ein Autofahrer aus dem normalen Pkw beim Abbiegen kaum auf die Straße nach dem Verkehr schauen kann. Das fiel zuletzt unter anderem an der Soester Straße auf.

Doch ehe die Forderung nach Mäharbeiten lauter werden konnte, war der Fahrbahnrand der Landesstraße bereits freigeschnitten – im Gegenteil etwa zur Grönebergstraße. Dort fährt manch vorsichtiger Autofahrer auf der ohnehin nicht gerade breiten Fahrbahn etwas mittiger, als wenn er den langen und sich über die Fahrbahn neigenden Grashalmen ausweichen müsste.

Aber wie in allen Jahren ist es ermutlich nur eine Frage der Zeit und Arbeitskapazitäten, bis auch hier das Grün zurückgeschnitten sein wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare