Das Smartphone wird zur Geldbörse

+
Mobiles Bezahlen ist jetzt auch im Tierpark möglich

Jetzt „Mobiles Bezahlen“ einrichten! Ab sofort können Kunden der Sparkasse Hamm ihre Einkäufe im Einzelhandel einfach und sicher mit dem Smartphone bezahlen.

Die neue App „Mobiles Bezahlen“* verwandelt NFC- fähige Android-Smartphones in eine digitale Geldbörse. 

Dieser Service funktioniert ab sofort überall dort, wo schon jetzt kontaktlose Kartenzahlungen möglich sind. Ob Sie mobil bezahlen können, sehen Sie an dem Wellen-Symbol seitlich am Terminal oder auf dem Display. In Deutschland funktioniert „Mobiles Bezahlen“ schon jetzt an rund 75 Prozent der Kartenterminals - auch an den Geräten im Hammer Tierpark. Dirk Eifler, Abteilungsleiter Medialer Vertrieb bei der Sparkasse Hamm, demonstriert den Einsatz. „Wer mit dem Handy bezahlen möchte, muss nur die „Mobiles Bezahlen“-App herunterladen und die eigene Sparkassen-Card hinterlegen. Im Handel reicht es dann, zum Bezahlen das Handy mit aktiviertem Display an das Kartenterminal der Kasse zu halten. Bei Zahlungen bis 25 Euro muss nicht mal eine PIN eingegeben werden“, so Eifler. Wird eine Sparkassen-Kreditkarte (Mastercard) hinterlegt, kann sogar an Millionen Kassen weltweit mobil bezahlt werden. 

Hohe Sicherheitsstandards beim mobilen Bezahlen

„Die Sparkassen-App „Mobiles Bezahlen“ ist einfach zu bedienen und erfüllt gleichzeitig die hohen Sicherheitsstandards der Deutschen Kreditwirtschaft für Kartenzahlungen hinsichtlich Datenschutz, Transaktionssicherheit und Missbrauchsschutz in vollem Umfang“, sagt Eifler. Jede Smartphone-Zahlung wird, wie eine herkömmliche Kartenzahlung, vom Konto des Kunden abgebucht. Und selbstverständlich verbleiben sämtliche Daten zu jeder Zeit bei der Sparkasse und werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Wer möchte, kann die Sicherheitseinstellung für Zahlungen in der App auch erhöhen. 

Persönliche Daten, wie Name oder Adresse, werden nicht übermittelt. „Aus Versehen“ bezahlen im Vorbeilaufen an einem Kassenterminal ist ausgeschlossen. Erst wenn das Smartphone in einem geringen Abstand an das Lesegerät gehalten wird, ist eine Zahlung überhaupt möglich. 

Laden Sie hier die App „Mobiles Bezahlen“ herunter 

Sie möchten auch bequem, sicher und modern bezahlen? Kein Problem! Laden Sie einfach die App „Mobiles Bezahlen“ im Google Play Store herunter. „Zum Download“ 

„Mobiles Bezahlen“ einrichten

Schritt 1: Laden Sie die App „Mobiles Bezahlen“ aus dem Google Play Store auf Ihr Smartphone herunter. 

Schritt 2: Hinterlegen Sie innerhalb der App Ihre Sparkassen-Card und/oder Ihre Kreditkarte. 

Schritt 3: Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch eine einmalige TAN-Eingabe. 

Schritt 4: Innerhalb der App können Sie die Einstellungen individuell anpassen.

Achtung: Um die App „Mobiles Bezahlen“ nutzen zu können, müssen diese Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie müssen volljähriger Privatkunde sein und das Online-Banking Ihrer Sparkasse nutzen. 
  • Sie brauchen ein Smartphone mit Android-Betriebssystem ab Version 5.0. Die NFC-Funktion Ihres Smartphones muss aktiviert sein. (iPhone-Besitzer können die App zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nutzen)

* Für Android und bei Ihrer Sparkasse Hamm verfügbar. Android ist eine Marke von Google LLC

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.