Auch Warn-App "Nina" wird aktiviert

Bundesweiter Warntag: Alle Sirenen heulen heute um 11 Uhr gleichzeitig

In Hamm werden am Warntag 38 Sirenen ihre Museln spielen lassen.
+
In Hamm werden am Warntag 38 Sirenen ihre Muskeln spielen lassen.

Am heutigen Donnerstag werden ab 11 Uhr die Sirenen in Hamm und in ganz Deutschland ertönen: Ab sofort findet der Warntag zur Erprobung der Warnmittel jährlich bundesweit jeweils am zweiten Donnerstag im September statt. Neben den Sirenen wird auch die Warn-App "Nina" aktiviert.

Hamm - In der Stadt Hamm werden am heutigen Donnerstag (10. September) 38 Sirenen ertönen. Pünktlich um 11 Uhr werden über die Sirenen die Signale Entwarnung (1 Minute anhaltender Dauerton), Warnung bei Gefahren (1 Minute auf- und abschwellender Heulton) und abschließend wieder für 1 Minute das Signal Entwarnung ertönen. Zwischen den Signalen sind jeweils fünf Minuten Abstand.

Neben der Erprobung der Warnsysteme soll durch den Warntag das Bewusstsein der Bevölkerung zum Thema Warnung geweckt werden. 

"Mithilfe der Sirenen, aber auch durch die Warn-App Nina können wir die Menschen in Hamm schnell bei drohende Gefahr und größeren Schadenereignissen warnen. Nur wenn die Bürgerinnen und Bürger ausreichend informiert sind, können sie sich und anderen in Gefahrensituationen helfen", betont Feuerwehrdezernent Markus Kreuz.

Neben aktuellen Warnungen sind unter www.bbk.bund.de (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) wichtige Verhaltensregeln und Tipps zum richtigen Handeln bei Katastrophen zusammengefasst. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare