Sexuell motivierte Übergriffe 

Vier Mädchen aus Hamm im Werler Freizeitbad unsittlich berührt

+

Hamm/Werl - Im Werler Freizeitbad kam es nach Informationen der Polizei am Sonntag zu sexuell motivierten Übergriffen. 

Gegen 16.30 Uhr wurden insgesamt vier Mädchen aus Hamm im Alter von elf bis 14 Jahren auf der Rutsche der Badeanstalt von  von drei jungen Männern im Alter von 16 bis 19 Jahren unsittlich berührt, so die Polizei.  

Die jungen Männer suchten während des Rutschens Körperkontakt und umklammerten die jungen Mädchen, heißt es. Diese wandten sich umgehend an die Aufsicht. Die Polizei wurde hinzugerufen. 

Gegen die Tatverdächtigen, einen 17-jährigen Jugendlichen aus Mali sowie zwei syrische Staatsangehörige im Alter von 16 und 19 Jahren, die allesamt in Werl wohnhaft sind, wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare