In U-Haft

Serien-Dieb vor Gericht: Einbrüche in Praxen, Kita, Büros, Maximare und Krankenhaus

Der 43 Jahre alte Mann brach auch in Privathäuser ein.
+
Der 43 Jahre alte Mann brach auch in Privathäuser ein. (Symbolbild)

Die Liste der Vergehen, für die sich ein 43-jähriger Mann an diesem Mittwoch vor dem Amtsgericht verantworten muss, ist lang.

Hamm – Unter anderem geht es um gewerbsmäßigen Diebstahl. Der Mann, der in Untersuchungshaft sitzt und davor ohne festen Wohnsitz war, ist drogenabhängig und erheblich strafrechtlich in Erscheinung getreten.

18 Tatkomplexe, teils in dichter zeitlicher Abfolge, stehen in der Anklageschrift für die Verhandlung zu Buche. Die entwendeten Gegenstände sind insgesamt mit einem Wert von mehreren Tausend Euro beziffert. Neben Privathäusern drang der Mann auch in Praxen, eine Kita, eine Gartenlaube, Büros, ein Hotel, das Maximare und eine Personalumkleide im St. Marien-Hospital ein.

Manche Tatorte verließ er, ohne Beute gemacht zu haben. Im Mai 2021 ging der Mann den Ermittlern ins Netz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare