SEK- und Polizei-Einsatz in Pelkum - Das war der Grund

SEK
+
Hammer Polizisten und SEK-Beamte haben eine Wohnung in Pelkum durchsucht.

Die Polizei hat am Mittwochmorgen mit Unterstützung von Spezialeinsatzkräften eine Wohnung an der Weetfelder Straße in Pelkum durchsucht.

Hamm – Die Federführung hatte dabei die Cybercrime-Abteilung der Staatsanwaltschaft Köln. Der Wohnungsinhaber steht im Verdacht, online eine Schusswaffe gekauft und damit gegen das Waffengesetz verstoßen zu haben.

Bei der Wohnungsdurchsuchung am Mittwoch seien aber keine Schusswaffen gefunden worden, sagte ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft. Es seien jedoch Datenträger und digitale Endgeräte sichergestellt worden. Deren Auswertung werde nun vermutlich mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Weitere Angaben könnten derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare