Roller zum Ausleihen

E-Scooter von Lime starten in Hamm - Auflagen und Regeln

Nach langer Wartezeit wird es nun auch in Hamm E-Scooter zum Ausleihen geben. Plötzlich geht das alles ganz schnell.

Hamm - Wer sich umweltfreundlich fortbewegt, muss bei längeren Wegen oft zwischen mehreren Verkehrsmitteln umsteigen. Für die „letzte Meile“ - etwa im Anschluss an eine Bahnfahrt - wird es in Hamm ab Donnerstag, 9. September, eine weitere Alternative geben: eine Flotte von E-Scootern der Firma Lime Bike Germany GmbH. Das wurde am Montag bekannt gegeben, nachdem sich die Umsetzung immer wieder verzögert hatte. Erstmals hatte WA.de im Juni 2019 berichtet.

Lime ist Anbieter von Mikromobilität wie elektrisch betriebenen E-Rollern und E-Bikes, die per Smartphone ausgeliehen werden können. Lime startet als erster Anbieter mit 50 Elektro-Scootern in Hamm. An insgesamt zwölf Standorten in der Innenstadt und im Bezirk Mitte (unter anderem am Hauptbahnhof, Marktplatz, HSHL, südliche und westliche Innenstadt) stehen die Roller ab Donnerstag zur Ausleihe bereit. Sie können über die App des Anbieters ausgeliehen werden.

E-Scooter der Firma Lime wird es schon bald auch in Hamm geben.

Um ein optimales Angebot für die Nutzer zu schaffen und Beeinträchtigungen insbesondere für Fußgänger zu vermeiden, haben Lime und die Stadt Hamm eine Qualitätsvereinbarung unterzeichnet, die unter anderem die maximale Anzahl und die Standorte für die Ausbringung der Lime-Scooter regelt. Es wurden auch Parkverbotszonen definiert, in denen das Fahrzeug nicht abgestellt werden kann: Hierunter fällt zum Beispiel die Fußgängerzone.

E-Scooter von Lime in Hamm: Klare Regeln einzuhalten

Das Fahren kostet 0,20 Euro pro Minute, plus Aktivierungsgebühr von 1 Euro pro Fahrt. Für Vielfahrer bietet Lime eine „Lime Prime“-Mitgliedschaft an, bei der die Aktivierungsgebühr entfällt. Weitere Infos zum Angebot der Firma sind auf folgender Webseite zu finden: https://help.li.me/hc/de.

Lime weist seine Nutzerinnen und Nutzer darauf hin, jederzeit verantwortungsbewusst zu fahren. Dazu gehört die Empfehlung, während der Fahrt einen Helm zu tragen, die Verkehrsregeln einzuhalten, nur auf Straßen und Fahrradwegen und nicht auf Fußgängerwegen zu fahren, nicht vor Einfahrten und Eingängen zu parken und auf Fußgänger, Fahrradfahrer und Autos zu achten. Außerdem weist Lime seine Kunden in der App auf die zulässigen Abstellbereiche hin. Nach der Fahrt ist ein Foto vom korrekt geparkten Fahrzeug verpflichtend. - WA

Rubriklistenbild: © Fabian Sommer/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare