Lime-Scooter haben Hamm erreicht - Gibt es überhaupt Bedarf für sie?

Christian Böder von der Lippewelle war einer der ersten, die in Hamm einen Lime-Roller ausprobierten.
+
Christian Böder von der Lippewelle war einer der ersten, die in Hamm einen Lime-Roller ausprobierten. Unser Bild entstand am Rathaus.

E-Scooter gehören zwar schon seit längerer Zeit in Hamm zum Straßenbild, doch gegen Gebühr zum Leihen gab es die motorisierten Roller bislang nicht. Seit Donnerstag ist das anders.

Hamm - Der vielerorts längst etablierte Anbieter Lime hat 50 seiner grün-weißen Flitzer auf zwölf Standorte im Hammer Stadtgebiet verteilt, unter anderem am Rathaus, am Hauptbahnhof und an der HSHL. Im Vergleich zu anderen Städten und mit Blick auf die Größe der Stadt Hamm ist das eine sehr kleine Zahl. Das Unternehmen will mit diesem „Pilotprojekt“ zunächst den tatsächlichen Bedarf ausloten. Dementsprechend könnte die „Flotte“ bald entweder aufgestockt, aber im Zweifel ebenso gut auch wieder abgezogen werden.

Erste Erfahrungen mit den neuen E-Scootern haben am Donnerstag Mitarbeiter von Lippewelle Hamm gemacht. Einen kurzen Eindruck haben sie fürs Radio produziert. Neugierig? Dann geht‘s hier zum Beitrag.

Die Karte zeigt die „Ausbringungsorte“ der ersten 50 Lime-Roller in Hamm.

Die Lime-Roller können über ein App des Anbieters ausgeliehen werden. Für Nutzer gibt es relativ strenge Vorgaben; unsere Übersicht dazu können Sie mit einem Klick auf diesen Link nachlesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare