Fast 30.000 Euro Sachschaden / Auch zwei Kinder (5/9) unter den Leichtverletzten

Polizei korrigiert Angaben nach Unfall an der Braamer Straße: Sechs Personen verletzt

+

[Update 18.25 Uhr] Schwerer Unfall am Samstagvormittag in Werries! Drei Fahrzeuge waren beteiligt, zwei Personen wurden schwer und vier weitere nach abendlichen, korrigierten Angaben aus dem Polizeipräsidium Hamm leicht verletzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Der Unfall ereignete sich am Samstagmittag gegen 11 Uhr im Kreuzungsbereich Braamer Straße/Lange Reihe. 

Eine 39-jährige BMW-Fahrerin habe die Straße Lange Reihe in östliche Richtung befahren und den Kreuzungsbereich zur Braamer Straße geradeaus passieren wollen. "Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem VW Multivan eines 40-Jährigen, welcher die Braamer Straße in Richtung Alter Uentroper Weg befuhr. 

Durch den Aufprall wurde das VW-Fahrzeug gegen einen auf der Lange Reihe verkehrsbedingt wartenden Seat einer 29-Jährigen geschleudert. Die 29-jährige Seat-Fahrerin und ihre 56-jährige Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt und zur stationären Behandlung Hammer Krankenhäusern zugeführt. 

Die 39-jährige BMW-Fahrerin und ihre neunjährige Tochter erlitten leichte Verletzungen und konnten nach ambulanter Versorgung die Hospitäler wieder verlassen. Der 40-jährige VW-Fahrer und sein fünfjähriger Begleiter bedurften durch eine Rettungswagenbesatzung lediglich einer Erstversorgung vor Ort", so die Polizei Hamm am Samstagabend.

Der Kreuzungsbereich war für die Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Fahrzeuge waren allesamt nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 28.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare