Erstes gleichgeschlechtliches Paar regiert / Große Freude im Verein

Ralf Gockel und Bernd Barkholt-Gockel schreiben Hammer Schützen-Geschichte

+
Ralf Gockel (links) und Bernd Barkholt-Gockel regieren die Schützengesellschaft Wiescherhöfen-Weetfeld 1909.

Hamm - Wiescherhöfen und Weetfeld haben ein neues Königspaar. Und das im wörtlichen Sinne! Mit Ralf Gockel und Bernd Barkholt-Gockel hat sich im Doppeldorf zum ersten Mal im Hammer Stadtverband ein gleichgeschlechtliches Paar im Endkampf durchgesetzt.

Neben den beiden neuen Majestäten war der erste Vorsitzende der Schützengesellschaft Wiescherhöfen-Weetfeld 1909, Hubertus Petermann, der dritte Anwärter auf die Königswürde. Nach einem spannenden Ringen fegte Ralf Gockel schließlich um 18.40 Uhr die letzten Reste des Adlers "Kurt der Königsflüsterer" aus dem Kugelfang. 

Mit dem zwölften Schuss holte sich Dirk Paschen den Apfel, Petermann sicherte sich mit dem 20. Versuch das Zepter. Das Fass traf Steffen Fickermann (23.) und die Krone Friedhelm Gerling (30.).

Nach den ersten Glückwünschen in der Avantgardenlaube genossen die beiden neuen Majestäten die feierliche Proklamation und den Zapfenstreich und regieren nun bis zum nächsten Schützenfest 2019 in Wiescherhöfen und Weetfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.