Erster Hammer Schützenkönig der neuen Saison

Dirk Rebber regiert die Schützen in Osterflierich

+

Hamm - Dirk Rebber ist neuer Schützenkönig in Osterflierich und damit auch der erste Schützenkönig der Hammer Schützenfestsaison 2018. Der 56-Jährige hat den Vogel am Freitagabend um 19.59 Uhr mit dem 178. Schuss von der Stange geholt. Zu seiner Königin ernannte er Claudia Vieler.

Zuvor hatte Rebber sich zunächst ein spannendes Duell mit Tim Hücking geliefert. Später beteiligten sich dann nochmal andere Schützenbrüder an dem Wettbewerb um den Titel. 

Rebber lebt schon lange im Dorf, ist von Beruf Feuerwehrmann und langjähriges Mitglied im Schützenverein.

Im Jahr 2008 war er bereits Schützenkönig in Osterflierich. 

Per Los wurde die Reihenfolge der begehrten ersten 100 Schuss bestimmt. Danach durften alle Vereinsmitglieder ihre Schießkünste unter Beweis stellen. 

Das Zepter schoss Steffen Rebber bereits mit dem 3. Schuss. Gleich zwei Insignien sicherte sich Klaus Rüter: Mit dem 19. Schuss holte er den Apfel aus dem Kugelfang, mit dem 48. Schuss das Fass. 

Marius Betken brachte den Vogel mit dem 67. Schuss um seine Krone. 

Mit dem Königsschuss von Dirk Rebber endete am Freitagabend auch die Regentschaft von Iris Betken, die im vergangenen Jahr Schützengeschichte geschrieben hat: Sie war die erste Frau, die in Osterflierich den Vogel abschoss und hatte ein Jahr lang gemeinsam mit ihrem Bruder Christoph den Verein regiert.

Das Schießen 

König: Dirk Rebber (178. Schuss) 

Zepter: Steffen Rebber (3. Schuss) 

Reichsapfel: Klaus Rüter (19. Schuss) 

Bierfass: Klaus Rüter (48. Schuss) 

Krone: Marius Betken (67. Schuss)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare