Corona-Welle greift auch nach den Schützen

Erstes Schützenfest verschoben - Wackelt ganze Saison 2020?

Parade beim Schützenfest 2019: Da war alles noch eitel Sonnenschein.
+
Parade beim Schützenfest 2019: Da war alles noch eitel Sonnenschein.

Nach der Absage des traditionellen Frühlingsballs der Schützenvereine im Maxipark beginnt wegen der Coronavirus-Pandemie nun auch die Schützenfest-Saison zu bröckeln.

Hamm - Der Stadtverband der Schützenvereine teilte auf seiner Facebookseite mit, dass der Schützenverein 1839 Hamm-Nordenfeldmark sein eigentlich Ende Mai geplantes Schützenfest wegen der grassierenden Corona-Welle bereits in den Spätsommer verlegt hat. Es soll nun vom 24. bis 29. September 2020 stattfinden. Weitere Absagen beziehungsweise Verlegungen anderer Vereine - die offenbar geprüft werden - sind offenbar noch nicht bekannt geworden. Sie sollen bei möglichem Vollzug zeitnah veröffentlicht werden.

Zwar gebe es für die Pfingstfeiertage am heutigen Tage noch keine konkreten Restriktionen - gleichwohl habe man es für wenig aussichtsreich erachtet, im geplanten Zeitraum ein Schützenfest in gewohntem Rahmen auszurichten, teilt der betroffene Schützenverein 1839 Hamm-Nordenfeldmark offiziell mit. Und weiter: "Vielmehr mussten wir befürchten, in diesem Jahr kein Schützenfest feiern zu können, sollten wir am geplanten Termin festhalten." Seit Juni 2019 ist Ludwig Homann König in der Nordenfeldmark.

Nach dem geplatzten Frühlingsball würde das erste Schützenfest der Saison 2020 Mitte Mai in Osterflierich gefeiert. Klicken Sie sich hier in die bisherige Übersicht aller Schützenvereine in Hamm auf der Internetseite des Stadtverbands.

Schützenfest Nordenfeldmark 1839 Parade

Schützenfest Nordenfeldmark 1839 Parade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare