Kreative Schützen in Wiescherhöfen-Weetfeld

Feststimmung für Zuhause: „Schützenfest in der Box“ folgt auf erfolgreiches „Osterfeuer to go“

Schützenfest in der Box.
+
Schützenfest in der Box: Oberst Friedhelm „Fiete“ Gerling (von links), Hauptmann Ronald Richter und Schriftführer Bernd Gockel hoffen, dass mithilfe der Aktion etwas Schützenfestatmosphäre aufkommt.

Die Schützen aus Wiescherhöfen-Weetfeld wollen die Köpfe einfach nicht in den Sand stecken. Im Gegenteil: Ein weiteres Mal in diesem schwierigen Jahr machen sie mit einer pfiffigen Idee auf sich aufmerksam. Jeder, der will, kann trotz Corona mit Hilfe der Schützen sein ganz eigenes Schützenfest feiern.

Hamm - Die Idee für das „Schützenfest in der Box“ wurde zu Beginn des Jahres nach dem offiziellen Teil einer Online-Versammlung der Schützengesellschaft Wiescherhöfen-Weetfeld geboren. „Denn uns war schon damals klar, dass es in diesem Jahr kein Schützenfest geben wird“, so Hauptmann Ronald Richter. Also habe man überlegt, wie trotz der Pandemie am ersten Juni-Wochenende wenigstens zu Hause gefeiert werden kann.

Herausgekommen ist eine prall gefüllte Box, die (fast) alles – beinhaltet, was zu einem guten Schützenfest gehört. Zusätzlichen Auftrieb habe, wie Richter sagt, der Erfolg der Aktion „Osterfeuer to go“ gegeben. Statt der erwarteten 50 habe man am Ende mehr als 150 Pakete verkaufen können. Und dieses Mal? „Nach oben haben wir uns keine Grenzen gesetzt.“

Aber was gehört alles zu einem zünftigen Schützenfest? Für Gaumenfreunden aus der Box sollen vor allem sechs Flaschen Bier, zwei kleine Schnaps-Fläschchen und natürlich zwei Portionen Currywurst sorgen – und das alles mit dem entsprechenden Zubehör. Richter meint damit beispielsweise zwei Biergläser, einen Flaschenöffner, vier Scheiben Toastbrot, zwei Currywurstschalen und zwei Bierdeckel mit dem Konterfei des amtierenden Königspaares Cedric und Rowena Sporkert. „Die Currywurst kommt von unserer Haus- und Hof-Metzgerei Mujkanovic.“ Sie sei frisch zubereitet, komme aus einem Glas und müsse nur noch erwärmt werden.

Das Königspaar Cedric und Rowena Sporkert wird zum Bierdeckel-Motiv.

Schützenfest in der Box: Jede Familie kann ihren König auswerfen

Und was ist mit dem Königsschießen? In der Box befindet sich einen Dartscheibe mit drei Pfeilen. Zu sehen ist das Bild eines von Sara Birke entworfenen Vogels, auf den eigentlich beim Kinderaktionstag 2020 geschossen werden sollte. Es ist kein gewöhnlicher Königsadler. Vielmehr greift er aktuelle Themen wie beispielsweise die Erderwärmung, die Vermüllung der Meere und natürlich die Corona-Pandemie auf. „So kann jede Familie ihren König auswerfen.“

...denn uns war schon damals klar, dass es in diesem Jahr kein Schützenfest geben wird.“

Ronald Richter, Hauptmann

Die Erwerber der Box können sich aber noch auf viele andere Dinge freuen, so auch auf eine Tüte mit Blumensamen. „Die steht symbolisch für unser Platzjubiläum“, erklärt Richter. Denn: Vor 25 Jahren habe am Feldlerchenweg das erste Schützenfest stattgefunden. Und dieses Jubiläum habe man eigentlich groß feiern wollen. „Vor allem unser Jubel-König Jürgen Sporkert, der als erster am neuen Platz den Vogel abgeschossen hat.“

Die Aktion

Die Kisten „Klassik“ und „Virgin“ (letztere mit Fassbrause und mit Popcorn statt Alkohol) kosten jeweils 40 Euro, die „Kaiser“-Edition mit einer großen Flasche Nordsturm-Schnaps 52 Euro. Jedes Mitglied der Schützengesellschaft kann je eine Box mit einem Rabatt von zehn Euro bestellen. Sie können ab sofort über das entsprechende Formular auf www.horrido.de oder bei Oberst Fiete Gerling unter Telefon 0175/7216503 bestellt werden – und das alles bis 18. Mai. Die Boxen können am Freitag, 4. Juni, zwischen 17 und 20 Uhr auf dem Schützenplatz am Feldlerchenweg abgeholt werden. Wie schon beim „Osterfeuer to go“ wird ein Drive-In eingerichtet, um die Boxen kontaktlos zu übergeben.

Schützenfest in der Box: Jubel-König spendiert Gewinnspiel

Der hat sich übrigens nicht lumpen lassen und finanziert ein Gewinnspiel, an dem jeder Erwerber einer Box teilnehmen kann. Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine von Edeka Weber und Empting’s Backstube (Brötchen) sowie zwei 30-Liter-Fässer Bier.

Besonders stolz ist Richter auf das digitale Festprogramm für alle drei Tage, das mittels QR-Code aufgerufen werden kann. Der Code leitet auf eine prall gefüllte Youtube-Playlist weiter. Und so hoffen Richter und das gesamte Team der Schützengesellschaft, dass Grußworte der Akteure und der Politiker, Anekdoten, Bilder und nicht zuletzt gute Musik für eine paar schöne Stunden und für einen gehörigen Hauch Schützenfestatmosphäre sorgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare