Verkehrsprobleme wegen defekter Schranken an Bahnübergang

An diesem Bahnübergang kommt es wegen eines technischen Problems zu Verkehrsproblemen.
+
An diesem Bahnübergang kam es wegen eines technischen Problems zu Verkehrsproblemen.

Im Bereich Wiescherhöfen/Selmigerheide/Lohauserholz kam es am Dienstagmittag zu Verkehrsproblemen. Der Grund war ein technisches Problem an einem Bahnübergang.

Hamm - Der Polizei wurde der Schaden am Dienstag gegen 13.30 Uhr gemeldet, doch zu diesem Zeitpunkt waren die Schranken am Bahnübergang Weetfelder Straße/Rathenaustraße schon eine ganze Weile nicht mehr oben; die Ampel stand permanent auf Rot. DB-Techniker kamen, um den Schaden zu analysieren und zu beheben. Dies gelang ihnen zügig: Gegen 14.30 Uhr wurde Entwarnung gemeldet, die Technik funktionierte wieder sauber.

Immer wieder standen unwissende Autofahrer während der Pannenphase vor der Schranke und wussten nicht weiter. Ortskundige Verkehrsteilnehmer waren angehalten, die „Gefahrenstelle“ (wie es offiziell heißt) weit zu umfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare