Allee-Center: Im „Le Dö“ schneidet „Der Gerät“ Fleisch

+
Die neue Dönerbude „Le Dö“ eröffnete gestern im Allee-Center, hier schneidet „Der Gerät“ das Dönerfleisch.

HAMM - Die Tücken der deutschen Grammatik – und ein Auftritt bei Stefan Raab – haben „Der Gerät“ Kultstatus eingebracht. Die vollautomatische Dönerschneidemaschine erleichtert jetzt auch Dönerverkäufern die Arbeit im „Le Dö“, einer neuen Dönerbude, die im Allee-Center eröffnete.

Um die Mitarbeiter in die Handhabung von „Der Gerät“ einzuweisen kam auch der Erfinder, Duran Kabakyer, nach Hamm. 24 Jahre Dönerfleisch schneiden haben ihn zu seiner Erfindung inspiriert: „Die Hitze vor dem Spieß und den ganzen Tag das ein Kilogramm schwere Messer schwingen – das ist anstrengend.“ Onur Celik, Inhaber von „Le Dö“ hofft, durch „Der Gerät“ schnellere Durchlaufzeiten zu erzielen, „aber natürlich wollen wir uns damit auch von anderen Dönerläden abheben.“

Viele Besucher kamen, um „Der Gerät“ im Einsatz zu sehen und das Ergebnis zu probieren. „Mit so viel Andrang hatte ich nicht gerechnet“, sagte Celik. Insgesamt 200 vollautomatische Dönerschneidemaschinen wurden in Deutschland bereits verkauft, doch wie Kabakyer verriet, ist „Der Gerät“ in 22 Ländern weltweit im Einsatz. - fmh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare