Aktuelle Informationen der Stadt Hamm

Schnee-Chaos wird aufgearbeitet - So geht es mit der Müllabfuhr weiter

Schneeberge säumen die Straßen in Hamm, hier an der Königstraße.
+
Schneeberge säumen die Straßen und Straßenränder in Hamm, hier an der Königstraße.

Noch immer herrscht vielerorts in Hamm Unsicherheit, ob und wann die Mülltonnen geleert werden. Dazu gibt es jetzt aktuelle Informationen der Stadt. Diese will das Chaos der Schnee-Tage so bald wie möglich aufarbeiten.

Hamm - Die Stadt Hamm kündigte an, eine detaillierte Analyse des Schnee-Geschehens der Vorwoche durchzuführen, sobald dazu wieder Luft vorhanden sei. Am Wochenende waren die Einsätze mit schwerem Gerät teilweise bis nach Mitternacht fortgesetzt worden. Das Streuen von Salz wurde im Lauf des Montags eingestellt, da dies nicht mehr sinnvoll war. Das Salz wäre nur ohne effektive Wirkung mit dem schmelzenden Schnee ins Abwasser gespült worden.

An einigen Straßenzügen wurden Gullydeckel freigelegt, damit das Schmelzwasser abfließen konnte. In den Straßen, in denen die Anlieger winterdienstpflichtig sind, sind diese auch dafür zuständig, dass dort die Gullys frei sind, hieß es dazu aus dem Rathaus. Der Lippeverband sieht in den großen Mengen Schmelzwasser kein Problem für die Kanalisation der Stadt Hamm.

Wichtiges zur Zeitung

Schnee und Glatteis sorgen weiter für Probleme auf den Straßen. Bei der Zustellung unserer Zeitung kann es auch am Samstag noch Verzögerungen geben. Das E-Paper bleibt freigeschaltet (hier klicken).

Nach dem Schnee-Chaos - Wissenswertes zur Müllabfuhr in Hamm:

Ab sofort werden neben dem Restmüll wieder Wertstoffbehälter abgefahren. Dort, wo das nicht möglich ist und auch nicht nachgefahren werden kann, sollen die Behälter zur nächsten regulären Abfuhr wieder bereitgestellt werden. Dann können auch transparente Säcke mit Wertstoffen danebengestellt werden, die mitgenommen werden.

Sperrmüll wird zurzeit nicht abgefahren. Die Besteller werden hierüber vom ASH kontaktiert und erhalten dementsprechend einen neuen Termin.

Papier- und Biobehälter werden abgefahren, sobald das Personal hierfür nicht mehr im Winterdienst eingesetzt wird und die Schneeverhältnisse dieses zulassen. Aufgrund des Tauwetters geht der ASH von einer baldigen Wiederaufnahme der regulären Abfuhr aus. Genau vorhersehbar ist dieser Zeitpunkt jedoch nicht. Sobald er bekannt ist, will der ASH diesen mitteilen. Nachfuhren sind neben den normalen Tagestouren nur eingeschränkt möglich. Die Behälter können noch stehenbleiben, jedoch kann der ASH nicht zusagen, dass eine Nachfuhr überall möglich ist. Gebührenfreie Anlieferungen dieser Abfälle sind am Recyclinghof in Bockum-Hövel sowie für Papier/Pappe auch an den Zentralhallen möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare