Coronavirus bedroht Existenz der Hammer Wirte

Den Kneipen in Hamm droht eine katastrophales Jahr.
+
Den Kneipen in Hamm droht eine katastrophales Jahr.

Harte Zeiten stehen den Hammer Gastwirten und Restaurantbetreibern wegen der grassierenden Corona-Welle bevor.

Hamm –  „Derzeit rechnen alle. Alle suchen nach finanziellen Auffangprogrammen“, hieß es am Dienstag auf WA-Anfrage. Hatten sich die Wirte noch am Vormittag auf Öffnungszeiten bis 18 Uhr eingestellt, so war dies am frühen Nachmittag wieder überholt.

„Am besten wäre es, wir würden ganz zumachen“, hieß es aus einem Betrieb. „Aber wir haben Sorge, dass wir uns dann die Tür für eine staatliche Förderung zuschlagen würden.“ Die Umsatzeinbußen seien brutal. „In der vergangenen Woche waren es 50 Prozent, jetzt steuern wir auf 100 Prozent zu.“ Sechs Wochen ohne Einnahmen würden für viele den Genickbruch bedeuten, hieß es weiter.

Einige Wirte mit klassischem Abendbetrieb reagierten auf die neue Regelung und wollen nun bis 15 Uhr öffnen.

Alle aktuellen Info zum Coronavirus in NRW und speziell in Hamm finden Sie hier in unserem Sonderressort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare