Immerhin wird ein guter Grund genannt

Stadt verschiebt Sanierung maroder Sporthalle erneut

Die Turnhalle der Selmigerheideschule ist ganz schön in die Jahre gekommen.
+
Die Turnhalle der Selmigerheideschule ist ganz schön in die Jahre gekommen.

Die für die Sommerferien angedachte Sanierung der Sporthalle der Selmigerheideschule wurde erneut verschoben. Der Grund ist jedoch nachvollziehbar.

Hamm - Da Vereine wie der Turnverein „Deutsche Treue“, die die Halle der Selmigerheideschule nutzen, nach dem monatelangen Corona-Lockdown gerade erst wieder mit ihrem Übungsbetrieb begonnen haben, möchte die Stadt Hamm es vermeiden, dass sie diesen mit Beginn der Sanierungsarbeiten sofort wieder einstellen müssen.

Stand jetzt wolle man die Halle zwischen April und Herbst 2022 sanieren, teilte Stadtsprecher Tom Herberg mit. Bereits Anfang 2020 hatte die alte Bezirksvertretung Pelkum die Sanierung des Dachs, der Fassade und der Decke beschlossen. Kosten: rund 1,25 Millionen Euro. Aus Zeitgründen konnten die Maßnahme dann aber nicht mehr im Sommer 2020 in Angriff genommen werden. Anfang 2021 wurden weitere Gewerke – die Erneuerung des Hallenbodens und des Prallschutzes – für rund 130.000 Euro durch die BV beschlossen. Darüber hinaus plant die Stadt die Sanierung der Umkleiden.

Die Sanierung muss in der warmen Jahreszeit durchgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare