1. wa.de
  2. Hamm

Rote Funken bereiten sich auf Rosensonntagszug vor

Erstellt:

Von: Ulrich Wille

Kommentare

[Foto: Robert Szkudlarek] HammBoHö: Hölter 37a, Wagenbauhalle der Roten Funken, Karnevalvorgeschichte
Besuch von der Bezirksvertretung, die den Karneval in Bockum-Hövel mit 1.500 Euro unterstützt, erhielten jetzt die Wagenbauer der Roten Funken. © Szkudlarek Robert

Bockum-Hövel - „Nach dem Karneval ist vor dem Karneval“. Die Roten Funken müssen dieses Motto wörtlich nehmen, damit sie rechtzeitig zum nächsten Rosensonntagszug am 7. Februar mit ihren Arbeiten fertig werden. Zurzeit läuft der Wagenbau in einer Halle in der Bauerschaft Hölter auf Hochtouren.

„Schon im März 2015 haben wir vier neue Wagen bekommen“, erzählt Rote-Funken-Vorsitzender Hans Mentrup. „Neu“ ist dabei allerdings relativ zu sehen. Denn die Wagen sind ehemalige Anhänger oder Anhänger-Fahrwerke, die komplett auseinander genommen werden, anschließend sandgestrahlt, grundiert und lackiert werden müssen. Danach erfolgt der – für die Karnevalisten – benötigte Aufbau. „Wir haben diese vier Wagen fast ganz fertig“, sagte Mentrup. 

In der Woche vor Rosensonntag werden die Wagen noch von den jeweiligen Gruppen dekoriert. Damit steht den Roten Funken jetzt eine Flotte von grunderneuerten Fahrzeugen zur Verfügung – für die Kinder, das Männerballett, die Ehrensenatoren und für die Frauen. „Der Vorteil ist, dass wir uns die grundlegenden Arbeiten an den Wagen in den nächsten Jahren jetzt erst einmal sparen können“, erklärt Mentrup. 

[Foto: Robert Szkudlarek] HammBoHö: Hölter 37a, Wagenbauhalle der Roten Funken, Karnevalvorgeschichte
Der Wild-West-Treck zieht am 7. Februar durch Bockum-Hövel. Start ist wie schon in den vergangenen Jahren in der Strackstraße, Ziel ist der Marktplatz im Zentrum. © Szkudlarek Robert

Neben den vier Wagen der Roten Funken werden am 7. Februar noch weitere an den Start gehen. So wird der Aktionskreis Bockum-Hövel Plus dabei sein, drei Wagen vom Hammer Umzug – unter anderem mit dem Kinderprinzenpaar und von Grün-Weiß Herringen sowie diverse Fußgruppen nehmen ebenfalls am Umzug durch Bockum-Hövel teil. Auch die SG Bockum-Hövel will sich am Umzug beteiligen und natürlich gibt es Musik von zwei Spielmannszügen. Die Bockumer Bürgerschützen haben wieder ihre Bewirtung beim Halt in Bockum angesagt und die Höveler Bürgerschützen wollen Begleitpersonal für den Umzug bereitstellen. 

Für Hans Mentrup ist langsam – was die Größe des Zuges angeht – eine Grenze erreicht. „Irgendwann sind unsere Kapazitäten erschöpft. Dann müssen wir an der Qualität arbeiten.“ Die Kapazitäten in Hinblick auf Lagerräume sind bei den Roten Funken allerdings bereits jetzt erschöpft. „Wir suchen dringend Hallen, in denen wir unsere Wagen unterstellen können“, sagt Mentrup. 

Das Motto des Rosensonntagszuges lautet in diesem Jahr „Wild West“ und entsprechend sind Wagen geschmückt und auch das Fußvolk wird sich an das Motto halten. Im Anschluss an den Zug wird der Abschluss im Festzelt auf dem Marktplatz gefeiert. Der Seniorenkarneval fällt in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen aus. Dafür bieten die Roten Funken am Samstag, 6. Februar, Kinderkarneval in Eigenregie an. Die große Gala der Roten Funken findet am 30. Januar, ab 19.11 Uhr im Anno 03 statt, Weiberkarneval ist am 4. Februar ab 20.11 Uhr im Kulturrevier.

Auch interessant

Kommentare