Zeugen gesucht

Rollerfahrer flüchtet nach Unfall in Bockum-Hövel - Unbekannter möglicherweise verletzt

Ein Mopedfahrer ist nach einem Unfall geflohen.
+
Ein Mopedfahrer ist nach einem Unfall geflohen.

Ein Mopedfahrer stürzt bei einem Unfall zu Boden und verletzt sich dabei wahrscheinlich. Anstatt aber auf Polizei und Rettungsdienst zu warten, setzt er sich wieder auf sein Fahrzeug und fährt davon.

Hamm-Bockum-Hövel - Nach einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein Mopedfahrer von der Unfallstelle geflohen. Laut Polizei hat er sich dabei vermutlich verletzt. Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen des Unfalls.

Der Zusammenstoß war passiert, als ein 63-jähriger Autofahrer am Freitag gegen 17.32 Uhr auf der Berliner Straße nach links in die Joseph Haydn-Straße abbog. Dabei stieß er mit dem entgegenkommenden Mopedfahrer zusammen. Der Fahrer - vermutlich ein Jugendlicher- stürzte zu Boden, setzte sich aber dann wieder auf sein Moped. Er floh in Richtung Osten.

Unfall in Bockum-Hövel: Kein Kennzeichen am Moped

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Unfalls. Der geflohene Mopedfahrer soll zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß sein und trug dunkle Kleidung. Bei seinem Moped handelt es sich um ein älteres, dunkelrotes Modell ohne Kennzeichen.

Wer etwas gesehen hat, kann sich bei der Polizei Hamm unter 02381 916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare