Zwei Autofahrer verletzt

Unfall auf A2: Pkw überschlägt sich mehrfach - auch zwei Lastwagen beteiligt

Aufgrund eines Unfalls auf der A2 musste die linke und mittlere Fahrspur gesperrt werden.
+
Aufgrund eines Unfalls auf der A2 musste die linke und mittlere Fahrspur gesperrt werden.

Wegen eines Unfalls mit zwei Pkw und zwei Lkw waren am Mittwochnachmittag rund zwei Stunden lang zwei Fahrstreifen auf der A2 zwischen Hamm und Hamm-Uentrop gesperrt.

[Update 12.55 Uhr] Hamm - Bei einem Verkehrsunfall auf der

A2

, an dem nach Angaben der zuständigen Polizei Dortmund von Donnerstagmittag bei Hamm zwei Autos und zwei Lastwagen beteiligt gewesen waren, sind am Mittwochnachmittag (16. September) zwei Männer verletzt worden.

Ersten Zeugenangaben zufolge habe ein 56-Jähriger aus Gommern gegen 16.35 Uhr den mittleren Fahrstreifen der A2 in Richtung Hamm befahren und sei dann zwischen Hamm und Hamm-Uentrop auf den linken Fahrstreifen gewechsel, um den vor ihm fahrenden Lkw eines 30-Jährigen aus Polen zu überholen.

Unfall auf der A2 bei Hamm: Lkw aus Polen und Belarus beteiligt

"Aus bislang ungeklärter Ursache übersah er dabei den dort fahrenden Wagen eines 35-Jährigen aus Delbrück. Die Fahrzeuge kollidierten. Das des 35-Jährigen prallte gegen die Schutzplanke. 

Das des 56-Jährigen stieß zunächst gegen den Lkw des 30-Jährigen, wurde nach links abgewiesen und überschlug sich mehrfach. Anschließend prallte der Wagen noch gegen den Lkw eines 28-Jährigen aus Belarus", so die Polizei zum Hergang.

Unfall auf der A2 bei Hamm: 35.000 Euro Sachschaden

Die beiden Autofahrer seien bei dem Unfall nur leicht verletzt worden. Rettungswagen hätten sie in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die A2 war an der Unfallstelle für die Dauer des Einsatzes nur auf dem rechten Fahrstreifen befahrbar. Es kam teilweise zu einem Stau von circa sieben Kilometern.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 35.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare