HSC öffnet Verschenkeladen mit gebrauchten Sportartikeln

+
Ein Team Ehrenamtlicher betreut den neuen Verschenkeladen beim Hammer SC. Jeden Dienstag von 16 bis 19 Uhr gibt es dort gebrauchte Sportbekleidung.

Berge - Der Schuh drückt im wahrsten Sinne des Wortes, die Füße des Kindes sind längst zu groß für das Paar, das es während der Trainingsstunde im Sportverein trägt. Das wissen auch die Eltern, aber das Geld für neue Schuhe fehlt.

Solche Situationen erleben Übungsleiter zuhauf. Der Hammer SC will nun Abhilfe schaffen und öffnet einen neuen Verschenkeladen. Gebrauchte Sportbekleidung und Sportschuhe werden dort nach dem Prinzip einer Kleiderkammer angeboten.

„Auch im Stadtbezirk Rhynern gibt es viele bedürftige Familien“, sagt HSC-Geschäftsführer Kai Hegemann, „und diese wollen wir auf diesem Wege unterstützen.“ Zum Start ist der kleine Laden bereits gut bestückt. Die Firma Leithäuser aus Hamm stellte zahlreiche Kleiderständer und Ladenzubehör zur Verfügung. Der Sportausstatter Ballsport.direkt vervollständigte das Angebot mit einer Vielzahl neuwertiger Trikots, Sportschuhe und Fußbälle.

Hauptbestandteil des Ladens soll aber gebrauchte Sportkleidung sein. Von Vereinsmitgliedern hatten die HSC-Verantwortlichen bereits viele Spenden erhalten, weitere versprechen sich die Mitarbeiter in der Zukunft. „Dass Kinder aus ihren Sachen schnell herauswachsen, ist doch bekannt“, weiß Hegemann. Fußball-Schuhbörsen sind in Vereinen nicht neu, aber der HSC will nun das komplette Sortiment querbeet durch alle Sportarten abdecken. Kleidung und Schuhe sind nicht nur in Kindergrößen vorhanden.

„Wir bieten die Möglichkeit, dass sich Erwachsene und ihre Kinder je nach Verfügbarkeit mit gebrauchter Sportbekleidung und Sportschuhen ausstatten können“, sagt Heike Lichte, die als Ansprechpartner für den Verschenkeladen fungiert. „Selbstverständlich läuft alles diskret ab. Wir machen auch Termine außerhalb der eigentlichen Öffnungszeiten“, erklärt Hegemann. Flüchtlingsfamilien haben die Möglichkeit über Berechtigungsscheine an die Ware zu kommen. Ansonsten kann die Leistung von Familien, deren Kinder YouCard-Inhaber sind, und finanziell schlechter gestellten HSC-Mitgliedern nach Absprache in Anspruch genommen werden.

Zu finden ist der Laden im ehemaligen Seminarraum der Franz-Voß-Sporthalle, zu erreichen über den linken Sportlereingang. Ein Team ehrenamtlicher Mitarbeiter betreut ihn und öffnet jeden Dienstag in der Zeit von 16 bis 19 Uhr Aber auch heimische Unternehmen unterstützen das Projekt „Starthilfe“.

Weitere Infos gibt es unter Telefon 02381/50072 (Ansprechpartner Heike Liedtke) oder auf der Internetseite www.hsc08.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare