Schwerer Unfall auf der Unnaer Straße

Auto überschlägt sich - drei Verletzte

+
Ein VW überschlug sich am Freitagabend auf der Unnaer Straße.

[Update 11 Uhr] Rhynern - Schwerer Verkehrsunfall am Freitagabend in Rhynern: Auf der Unnaer Straße ist ein Auto gegen einen Baum geprallt und hat sich überschlagen. Drei Insassen wurden dabei verletzt.

Gegen 20.25 Uhr habe sich der Unfall laut Angaben der Hammer Polizei-Leitstelle ereignet. Zwischen der Gobel-von-Drechen-Straße und dem Kreisverkehr Richtung Bönen überschlug sich demnach ein VW Passat. 

Ein 41-jähriger Fahrzeugführer aus Bönen befuhr mit seinem Wagen die Unnaer Straße vom Kreisverkehr kommend in Richtung Rhynern. Dabei überholte er mehrere Pkw. Beim Einscheren in seine Fahrspur verlor der Fahrzeugführer offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend im Straßengraben zum Stehen. 

Alle drei Insassen des Wagens konnten das Fahrzeug verlassen, wurden aber verletzt. Der 41-jährige Fahrzeugführer konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen. Seine 39-jährige Beifahrerin und das elfjährige Kind, beide ebenfalls aus Bönen, wurden so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung im Krankenhaus bleiben mussten. 

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle geschleppt werden. Der Sachschaden beziffert die Polizei auf 13.500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Unnaer Straße im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt, meldet die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare