1. wa.de
  2. Hamm
  3. Rhynern

Schützenkönigin spendet Haare - Aktion gegen Krebs

Erstellt:

Von: Peter Körtling

Kommentare

Haare ab für den guten Zweck:  Berges Schützenkönigin Sarah Plattfaut  lässt sich von Karina Reddig frisieren.
Haare ab für den guten Zweck: Berges Schützenkönigin Sarah Plattfaut lässt sich von Karina Reddig frisieren. © Reiner Mroß

Einen besonderen Termin erlebten Schützenkönigin Sarah Plattfaut und das Team des Friseursalons Michael Birwe an der Wilhelmstraße in Hamm.

Berge – Zum ersten Mal kam eine echte Majestät, um ihr Haar zugunsten der Stiftung „It‘s for Kids“ zu spenden. Ganz stilecht mit Schärpe und Diadem war Plattfaut, die der Schützengesellschaft Berge vorsteht, angereist, um den Schnitt zu absolvieren.

„Ich hatte in Internet von der Hilfsaktion erfahren und da ich selbst auch von einer Krebserkrankung betroffen war, sofort beschlossen, mitzumachen“, sagt die Königin. Im Grunde sei es auch die Krankheit gewesen, die in ihr den Entschluss reifen ließ, buchstäblich „den Vogel abzuschießen“: „Ich komme aus einer Schützenfamilie und kann mir seit Kindestagen ein Leben ohne dieses Fest nicht vorstellen.“

Schwangerschaft war eine Zitterpartie

Als sie vor mehr als vier Jahren mit ihrem Sohn schwanger war, stellten die Ärzte bei ihr Gebärmutterkrebs fest. Die ganze Schwangerschaft sei eine Zitterparty gewesen, erinnert sich Plattfaut. Umso größer war die Freude, als sie ihren Jungen schließlich in den Armen hielt. „Das war zwei Wochen nach dem Schützenfest“, sagt die Königin. Kaum hatte sie die Therapie und Operationen überstanden, beschloss sie, alles zu machen, wovon sie bislang nur geträumt hatte – eben auch selbst den Vogel der Schützengesellschaft Berge abzuschießen.

Das gelang ihr schließlich: Am 8. Juni 2019, nach einem harten Dreikampf und im 125. Jahr des Vereinsbestehens, schoss sie als erste Frau in diesem Verein den Vogel ab.

Fühlt sich großartig an

„Wenn man damit groß geworden ist und vorher solche gesundheitlichen Krisen überstanden hat, fühlt sich das großartig an“, sagt sie. Dabei sei sie erstaunlich ruhig geblieben.

Ganz anders erging es nun dem Team im Friseursalon Manuel Birwe: „Ich habe das schon so oft gemacht, aber heute bin ich echt aufgeregt“, sagte auch Friseurin Katina Reddig. Auch ihre Kollege Raimond Lisy war von der Königin beeindruckt: „Aus solch einem persönlichen Freuden-Anlass auch an andere zu denken, ist nicht selbstverständlich“, sagte er.

Lobenswerte Aktion: Raimund Lisy (von links), Sarah Plattfaut  und  Karina Reddig vor dem Salon Birwe.
Lobenswerte Aktion: Raimund Lisy (von links), Sarah Plattfaut und Karina Reddig vor dem Salon Birwe. © Reiner Mroß

Prominente Botschafter

Die Berger Königin befindet sich mit ihrer Aktion in bester Gesellschaft. Prominente wie die Fußballer Christian Ziege und Matthias Ginter, die Schauspielerin Janine Kunze und der Moderator und Comedian Dr. Eckard von Hirschhausen fördern die Stiftung inzwischen als Botschafter. Und auch der Friseursalon macht mit. „Wir beteiligen uns schon seit längerem an der Aktion“, sagt Lisy. Eine solche Geste wie die der Königin Sarah Plattfaut sei sehr wichtig, damit noch mehr Menschen von dieser Form der Hilfe erfahren. Nach der Spende wurde Plattfaut noch professionell gestylt, so dass sie ebenso schön ging wie sie kam.

Auch interessant

Kommentare