Zum zweiten Mal in Folge

Beliebter Sonntagsverkauf in Rhynern fällt schon wieder aus

+
Das geplante Oktoberfest in Rhynern fällt aus. Im ehemaligen Finke-Gebäude wird am 6. Oktober umgebaut und die Werbe- und Interessengemeinschaft will auf eine Sonntagsöffnung verzichten.

Rhynern – Die bei Händlern und Kunden beliebte Sonntagsveranstaltung der Werbe- und Interessengemeinschaft Rhynern (WIR) findet zum zweiten Mal in Folge nicht statt.

Hatte die Stadt Hamm im vergangenen Jahr aufgrund der von Verdi angekündigten Klagewelle gegen verkaufsoffene Sonntage keine Veranstaltung dieser Art in den Stadtbezirken genehmigt, so sind diesmal in erster Linie die Entwicklungen im Hause des Gastgebers für die Absage verantwortlich.

Der Gastgeber, das Möbelhaus Finke, wird bekannt Ende Juli für umfangreiche Umbauarbeiten schließen und zum Weihnachtsgeschäft Ende des Jahres als Höffner wieder neu eröffnen. 

Der anvisierte Sonntag-Termin, 6. Oktober, fällt damit genau in diese Umbauphase. „Daher macht es natürlich keinen Sinn, eine Verkaufsveranstaltung bei uns durchzuführen. Das haben wir der Stadt Hamm auch bereits mitgeteilt“, erklärte Manfred Ehrlicher, Hausleiter von Finke in Hamm, auf WA-Anfrage.

Lesen Sie auch:

Kein Logistiklager in Rhynern – Standort wird trotzdem umgebaut

Keine offenen Sonntage: Finke sieht Arbeitsplätze in Gefahr

Highlights in Hamm 2019: Das sind die Top-Termine des Jahres

Keine Verlagerung auf den Dorfkern

Die weiteren Mitglieder der WIR werden ebenfalls auf eine Öffnung am Sonntag verzichten. Vorgesehen war erneut, dass sich die Kaufleute aus Rhynern in Pagodenzelten zwischen den beiden Verkaufshäusern Carré und Finke präsentieren. So war es bereits zweimal erfolgreich praktiziert worden.

Der Vorteil: Die Geschäftsleute aus dem Ortskern Rhynerns erreichten auf diesem Weg mal ein ganz anderes Publikum als üblich. „Eine Verlagerung des Verkaufs auf den Dorfkern ist nicht vorgesehen“, stellte der WIR-Geschäftsführer Stephan Tillmann klar.

Klage beim Verwaltungsgericht Arnsberg

Ob es ein Comeback der Veranstaltung im nächsten Jahr geben wird, ist noch nicht geklärt. Dazu müssten der Rat der Stadt Hamm für 2020 erneut eine Sonntagsöffnung im Stadtbezirk Rhynern beschließen. Das wird auch vom weiteren Verhalten der Gewerkschafter von Verdi abhängen.

Denn beim Verwaltungsgericht Arnsberg war eine Klage gegen den verkaufsoffenen Sonntag in Rhynern – und nur dort – eingegangen. Eine Begründung für die Klage war laut Stadtsprecher Lukas Huster noch nicht erfolgt. Diese ist wohl nach jüngsten Entwicklung auch nicht mehr erforderlich.

Möbelhaus wird komplett umgestaltet

Das Möbelhaus wird am 31. Juli vorerst schließen. Geplant ist es, dass Haus komplett umzugestalten. „Die Verkaufsfläche wird auf den Höffner-Standard umgebaut. Als Kette macht es Sinn, alles einheitlich zu haben“, erklärt Ehrlicher diesen Schritt.

Finke hatte im September 2015 den Neubau in Rhynern eröffnet. 2018 kaufte die von Familie Krieger geführte Möbelkette Höffner das Finke-Imperium. (Hier klicken für alle Artikel zu Finke.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare