Hauptleitung von den Wassertürmen

Rohrbrüche am Hellweg: Häuser und Café del Sol betroffen - Straße wieder befahrbar!

Wegen eines Rohrbruches haben zahlreiche Anwohner des Hellwegs für Stunden kein Frischwasser. Es kommt zu Verkehrsstörungen.
+
Wegen eines Rohrbruches haben zahlreiche Anwohner des Hellwegs für Stunden kein Frischwasser. Es kommt zu Verkehrsstörungen.

[Update am Freitag, 12 Uhr] Auf dem Hellweg in Hamm-Berge hatten etliche Haushalte in Folge eines Rohrbruches in der Hauptleitung von den Wassertürmen kein Wasser. Es trat ein zweites Leck auf. Die Sperrung des Hellwegs ist laut Stadtwerke mittlerweile  aufgehoben.

  • Wasserrohrbruch auf dem Hellweg in Berge: Zahlreiche Haushalte betroffen.
  • Bei den Reperaturarbeiten hat sich ein zweites Leck gezeigt.
  • Bus-Linienverkehr wird umgeleitet.

Hamm - Auf dem Hellweg in Berge mussten zahlreiche Haushalte seit Dienstagabend über auf Frischwasser verzichten

Update, Freitag 12.00 Uhr:

Die Sperrung des Hellwegs ist laut Stadtwerke nach dem Wasserrohrbruch wieder aufgehoben.

Update, Mittwoch 14.45 Uhr:

Die Stadtwerke informieren: Wegen der Vollsperrung des Bereichs Schellingstraße/Hellweg ist der Bereich für den Linienverkehr aktuell nicht befahrbar.

Die Wagen der Linie 7 und E-Wagen in Fahrtrichtung Berge und Bahnhof werden für die Dauer der Baumaßnahme über den Langewanneweg umgeleitet. Die Haltestellen „Kandinskyweg und Schellingstr. B“ werden in beiden Fahrtrichtungen zur Haltestelle „Schellingstr. A“ verlegt. Die Haltestellen „Berge Denkmal“ auf dem Hellweg werden zur Haltestellen „Berge Denkmal“ am Kreisverkehr verlegt.

Update, Mittwoch, 8.05 Uhr: Wie Pressesprecherin Cornelia Helm mitteilte, hat sich eine zweites Leck bei der Wasserversorgung ergeben. 

Die Straße am Hellweg ist weiterhin gesperrt. Die Buslinie 7 und die Einsatzwagen müssen über den Langewanneweg umgeleitet werden.

Von dem zweiten Leck sind etwa 30 Häuser betroffen, sagte Helm. Die Wasserversorgung konnte noch nicht wiederhergestellt werden. Ein sechs Meter langes Rohr muss ausgetauscht werden, die Reparatur wird planmäßig gegen Mittwochmittag abgeschlossen sein.

Von dem Wasserstop ist auch das Café del Sol betroffen. Hier wurde eine Notleitung verlegt. Die betroffenen Haushalte werden durch einen Wasserwagen versorgt. Dieser sei zu der Rohrbruchstelle unterwegs, sagte Helm.

Wasserrohrbruch am Hellweg: Leitung ist abgesperrt

Wie Cornelia Helm, Pressesprecherin der Stadtwerke auf Nachfrage erklärte, ist die Hauptleitung, die von den Wassertürmen in Berge kommt, etwa in Höhe der Hausnummer 55 von einem Rohrbruch betroffen. Dabei handelt es sich um eine sogenannte 400er Leitung.

"Es ist zum Glück aber nicht viel Wasser ausgetreten, weil über unsere Leitstelle ein solcher Druckabfall schnell zu erkennen ist. Die Leitung wurde sofort abgesperrt", so Helm weiter.

Wasserrohrbuch in Berge: Reparatur läuft an

Die Reparaturarbeiten laufen an, die betroffenen Haushalte werden von den Stadtwerken vor Ort über Lautsprecher-Durchsagen informiert.

"Wir gehen davon aus, dass die Reparatur heute Nacht abgeschlossen werden kann und dass morgen früh der eigentliche Schaden behoben ist. Die Straßensperrungen werden dann aber wohl noch bestehen", so die Stadtwerke-Sprecherin mit Hinweis auf die Tiefbauarbeiten.

Wasserrohrbruch in Berge: Hellweg als Sackgasse

Aufgrund der notwendigen Reparaturarbeiten ist der Hellweg in Höhe des Kreisverkehrs Ostdorfstraße und in Höhe der Schellingstraße in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Umleitungen sind eingerichtet, so die Polizei Hamm.

Anwohner könnten aber bis zur Schadenstelle durchfahren, dort ist dann quasi eine Sackgasse.

Sollte der Schaden an der Hauptleitung wider Erwarten nicht bis in die frühen Morgenstunden zu beheben sein, würden die Anwohner über einen Tankwagen mit Frischwasser für Hygiene oder Kaffeemaschine versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare