Zunächst unklare Lage

Feuerwehr im Einsatz: Hecke brennt in Hammer Wohngebiet

Hecken-Brand in Hamm: Zunächst war unklar, ob sich das Feuer auf die umliegenden Häuser ausbreiten würde.
+
Hecken-Brand in Hamm: Zunächst war unklar, ob sich das Feuer auf die umliegenden Häuser ausbreiten würde.

In Hamm hat eine Hecke gebrannt. Die Feuerwehr rückte mit vielen Einsatzkräften an, da die Lage zunächst unklar war.

Hamm - Zunächst war unklar, ob die Flammen auch die umliegenden Häuser erreichen könnten. An der Fischerstraße in Berge ist es zu einem Heckenbrand gekommen.

Gegen 17.03 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr alarmiert. Fünf bis sechs Quadratmeter der Hecke standen in Flammen, als der Löscheinsatz startete und das Feuer schnell eindämmte.

Feuer im Wohngebiet: Hecke brennt in Hamm-Berge

Im Einsatz waren die Wache Berge, die Hauptwache, Wache 1 und die Drehleiter. Die Feuerwehr hatte befürchtet, dass der Heckenbrand sich weiter ausbreiten könnte und die umliegenden Wohnhäuser erreichen würde.

Nicht so glimpflich ging die Situation in Ratingen aus: Hier wurde die Wehr zunächst zu einem Bäckerei-Brand alarmiert, doch es stand ein ganzer Supermarkt in Flammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare