Am Montagabend gegen 22 Uhr

Fußgänger auf der B 63 von abbiegendem Lkw erfasst und schwer verletzt

+

[Update 07.43] Hamm - Schwerer Unfall am Montagabend auf der B 63: In Höhe des Edeka-Logistikzentrums bzw. des Autohauses Rhynern wurde ein Fußgänger, der bei Grün über die Ampel ging, von einem ebenfalls bei Grün nach links in Richtung Autobahn abbiegenden Lastwagen erfasst.

Der 33-jährige Fußgänger wurde schwer verletzt mit eine Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Die Verletzungen sollen zum Glück nicht lebensbedrohlich sein.

Gegen 22 Uhr überquerte der Mann den Fußgängerweg an der Werler Straße bei Grün. Ein 42-jähriger Lastwagenfahrer hatte den dunkel gekleideten Fußgänger beim Abbiegen von der Straße Im Sutenkamp auf die Werler Straße übersehen und erfasste diesen. 

Die B63 war im Kreuzungsbereich Oberster Kamp/Im Sutenkamp in beide Richtungen für die Dauer der Unfallaufnahme etwa eine Stunde komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von der Polizei abgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare