Bankaktiengesellschaft bündelt ihre Kräfte in Hamm

Hamm - Die Bankaktiengesellschaft (BAG) vergrößert ihre Zentrale in Hamm. Bis 2017 sollen die Mitarbeiter, die bisher am Standort Unna tätig sind, nach Hamm übersiedeln.

Das Verwaltungsgebäude im Gewerbepark Rhynern soll dafür um einen Neubau erweitert werden. Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein. Das teilte der Vorstand am Montag in der Hauptversammlung in Berlin mit.

Die BAG gehört zur Finanzgruppe der Volks- und Raiffeisenbanken und beschäftigt sich mit der Abwicklung von problematischen Krediten. Ansässig ist die Bank an der Gabelsberger Straße im Gewerbepark Rhynern.

Den BAG-Vorstand bilden (von links) Monika Lösing, Andreas Zeiselmaier und René Kunsleben

Das Verwaltungsgebäude gehört der Verlagsgesellschaft des Westfälischen Anzeigers und ist an die BAG vermietet – und so soll es auch beim Neubau sein. Hierfür wurde nach BAG-Angaben ein zehnjähriger Mietvertrag abgeschlossen. Das neue Gebäude soll am 1. Januar 2017 bezogen werden; die Pläne stammen vom Lüdenscheider Architekturbüro MTT Trimpop Trompetter.Die Bündelung der Kräfte an einem Standort ist nach Bankangaben Bestandteil der vor zwei Jahren beschlossenen Neuausrichtung und soll ihre Stellung als Kompetenzcenter der genossenschaftlichen Finanzgruppe der Volks- und Raiffeisenbanken stärken.

Während der Standort Unna aufgelöst wird, sollen weitere Standorte und Tochtergesellschaften in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Leipzig, Stuttgart und München zunächst bestehen bleiben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare