„Neuer“ Discounter im Hammer Norden

Rewe investiert Millionen in nachhaltigen Penny-Markt

Neueröffnung nebenan: Aus dem vorhandenen Gebäude wird der Penny-Markt am Bockumer Weg in Hamm-Norden in einen Neubau ziehen. Dafür wird das Gebäude mit dem Volksbankstandort und dem Sonnenstudio im Sommer abgerissen.
+
Neueröffnung nebenan: Aus dem vorhandenen Gebäude wird der Penny-Markt am Bockumer Weg in einen Neubau ziehen. Dafür wird das Gebäude mit dem Volksbankstandort und dem Sonnenstudio im Sommer abgerissen.

Einen neuen Penny-Markt wird die Rewe-Group Köln auf dem Grundstück Bockumer Weg 55 errichten. Die dort jetzt stehenden Gebäude mit dem Automatenstandort der Volksbank und dem Sonnenstudio Sun Power werden dafür abgerissen. Das teilte Stefan Graf, Expansionsmanager Region West der Penny Markt GmbH, auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Hamm-Norden – Man investiere dort einen mittleren siebenstelligen Betrag, einschließlich des Grunderwerbs. Das neue Marktgebäude werde eine Verkaufsfläche von 799 Quadratmetern und eine Gesamtnutzfläche von etwa 1.100 Quadratmetern haben, so Graf. Geprägt werde das Gebäude durch eine moderne Architektur mit viel Glas, die eine angenehme Lichtdurchflutung des Verkaufsraums gewährleiste.

Zudem werde die Rewe-Group nachhaltig bauen. Das Gebäude werde durch eine Luft-Luft-Wärmepumpe sowie mit Wärmerückgewinnung aus der Gewerbekälteerzeugung temperiert. Der neue Markt erhalte ein Gründach und werde standardmäßig mit einer stromsparenden LED-Beleuchtung ausgestattet.

Neuer Penny im Norden: Die Eröffnung ist im Frühjahr geplant

Als Start für die Bauarbeiten, sprich den Abriss, nannte Graf einen Zeitpunkt noch in diesem Sommer. Die Fertigstellung sei für das Frühjahr 2022 geplant. Eine so schnelle Bauzeit sei unter anderem möglich, weil es für die neuen Märkte Musterbaubeschreibungen gebe, die nur an die einzelnen Standorte angepasst werden müssten. Eine Baugenehmigung liege bereits vor.

Das jetzige Gebäude des Pennymarktes bleibe stehen, dort sei man nur Mieter. Die Planung für den Neubau verfolge das Unternehmen seit rund anderthalb Jahren. Komplett weichen muss vom aktuellen Standort das Sonnenstudio Sun Power. Die Volksbank bleibe mit ihrem Service am jetzigen Standort bestehen und erhalte eine Untermietfläche, so Graf.

Volksbank zieht vorübergehend in einen Container

Volksbankdirektor und Leiter der Niederlassung Hamm, Burkhard Reher, stellte fest: „Wir geben hier ein klares Bekenntnis zu diesem Standort und haben einen längerfristigen Mietvertrag abgeschlossen.“ Zudem legt er Wert darauf, dass es für diese Service-Station der Volksbank keinen Eingang über den neuen Penny-Markt, sondern einen eigenen Eingang geben werde.
Man plane, ab Mitte Juli bis zur Fertigstellung des Neubaus, für die Kunden eine Übergangslösung anzubieten. Dazu würden Container auf dem jetzigen Penny-Parkplatz aufgestellt.

Zurzeit betreibt die Penny-Markt GmbH nach Aussage von Graf sieben Märkte in Hamm. Aktuell stünden keine weiteren Vorhaben an. Die Discounter-Kette Penny ist seit 1989 eine Tochter der Rewe-Group.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare