Warum hat er das gemacht?!

Doppelt geblitzter Rekord-Raser gibt in Hamm Rätsel auf

+

Dieser Raser-Fall dürfte in Hamm rekordverdächtig sein: Zweimal nacheinander tappte ein Autofahrer in ein und die selbe Blitzerfalle der Polizei. Das wird nicht nur teuer für ihn, sondern wirft vor allem Fragen nach der Motivation auf.

Hamm - Warum es der junge Mann in seinem VW Kombi am Montagmorgen auf der Kamener Straße so eilig hatte, ist noch nicht bekannt. Tatsache ist indes, dass er zunächst um 7.44 Uhr von einer mobilen Radarkontrolle der Polizei mit 113 km/h erfasst wurde und nur 36 Minuten später nochmals - dann sogar mit 151 km/h. Beide Male war er in Fahrtrichtung Hamm unterwegs.

Das Messgerät war zwischen der Feuerwehr und der Gaststätte Keitmann aufgebaut (siehe Google-Karte weiter unten): Dort gilt ein Tempolimit von 70 km/h. Das wird ihn teuer zu stehen kommen.

Doppel-Raser in Hamm: Saftige Strafen drohen

Für den ersten Fehltritt drohen dem Raser ein Bußgeld von 120 Euro und ein Punkt in Flensburg und für den zweiten 600 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot.

Die den Blitzer betreuenden Polizisten sahen in dem Auto mit Kennzeichen PB (Paderborn) einen jungen Mann ohne weitere Begleitung. Da er vor Ort nicht angehalten wurde (wie es bei derlei Radarkontrollen der Polizei üblich ist), wird er in den kommenden Tagen in der Post einen Anhörungsbogen finden und sich damit erklären müssen.

Sollte sich der Verdacht der Polizei bestätigen, dass er sogar vorsätzlich handelte, würde sich die Strafe glatt noch verdoppeln, erklärt Polizeisprecherin Lisa Tüch.

Doppel-Raser in Hamm: Sogar noch Glück gehabt?

Weil es aktuell Streit um den jüngst verschärften Bußgeldkatalog gibt, gelten in diesem Fall die bisherigen Strafen. Mit den neuen, deutlich verschärften Regeln wäre der Raser allerdings wider Erwarten auch nicht schlechter davon gekommen, hat die Hammer Polizeisprecherin herausgefunden.

Dass ein Raser gleich zweimal geblitzt wird, hat es in dieser Form in Hamm womöglich noch nicht gegeben. Dass hier immer wieder Grenzen fallen, ist kein Geheimnis und ergibt eine mit vielen Einzelfällen gespickte Liste. Bemerkenswerte Berichte hatten wir in der jüngeren Vergangenheit zum Beispiel von der Soester Straße, vom Herringer Weg oder von der Werler Straße.

Achtung, Autofahrer: Hier wird in Hamm geblitzt!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare