Hammer Polizei sucht Tätergruppe

Reizgas-Attacke in Innenstadt - Täter ziehen lachend davon

Einsatz von Reizgas dpa-Foto
+
Mit Reizgas wurden in der Hammer Innenstadt zwei Autoinsassen besprüht.

Hamm - Ein Autofahrer und sein Beifahrer sind in der Hammer Innenstadt durch Reizgas leicht verletzt worden. Mit Beschreibungen fahndet die Polizei nach der Täterguppe.


Nach Angaben der Polizei standen die 27 und 19 Jahre alten Männer am Freitag gegen 9.30 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf einem Parkstreifen an der Ritterstraße, als eine Gruppe junger Erwachsener auf dem Gehweg vorbeiging. Plötzlich und ohne Anlass habe ein Mann aus der Gruppe durch das geöffnete Beifahrerfenster Reizgas in den Innenraum gesprüht, heißt es. Anschließend sei die Gruppe lachend in Richtung Westentor davon gerannt. In ihrer Not riefen die beiden Autoinsassen einen Rettungswagen. Der brachte sie in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten.

Die Polizei bittet nun um Hinweise zu der drei- bis fünfköpfigen Gruppe und dem Haupttäter, der das Reizgas gesprüht haben soll. Er ist etwa 20 Jahre alt, hat eine drahtige Statur und trug eine schwarze Engelbert-Strauß-Arbeitshose. Ein weiterer Zeuge habe erkannt, dass eine Person aus der flüchtenden Gruppe einen Sack Kartoffeln trug. Zeugen sollen sich unter der Telefonnnummer 02381/916-0 melden oder eine Nachricht an hinweise.hamm@polizei.nrw.de schreiben. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare