Recyclinghof und Sammelstelle an Zentralhallen öffnen wieder

Der Andrang auf dem Recyclinghof Hamm wird anfangs vermutlich groß sein.
+
Der Andrang auf dem Recyclinghof wird anfangs vermutlich groß sein.

Am Montag, 18. Januar, nehmen der Recyclinghof und die Abfall-Sammelstelle an den Zentralhallen in Hamm wieder den Betrieb auf. Die Einrichtungen waren Corona-bedingt mehrere Wochen geschlossen.

Hamm - Ab Montag können die Bürgerinnen und Bürger am Recyclinghof (Am Lausbach) wie gewohnt alle Abfallarten entsorgen, die Abfall-Sammelstelle an den Zentralhallen wird neben der Grünabfallentsorgung um Entsorgungsmöglichkeiten für Papier und Pappe sowie Sperrmüll erweitert. Das teilte die Stadt Hamm am Freitag mit.

„Sperrmüll, Grünabfälle, Papier und Pappe sind im Moment ‚gefragte‘ Müllarten, die sich derzeit in den Privathaushalten ansammeln. Mit dem Doppelbetrieb von Recyclinghof und Sammelstelle an den Zentralhallen können wir den Menschen in Hamm wieder die Möglichkeit geben, diese Abfälle zu entsorgen, ohne dass es auf Dauer zu Engpässen kommt“, so Oberbürgermeister Marc Herter den Angaben zufolge.

Bitte: Mit Geduld allzu großen Andrang vermeiden

Da der Andrang an den ersten Tagen sowie am ersten Samstag nach Wiedereröffnung von Recyclinghof und Abfall-Sammelstelle voraussichtlich sehr groß sein wird, bittet die Stadt Hamm darum, die beiden Standorte in den ersten Tagen noch zu meiden. „Nach den Erfahrungen aus dem Frühjahr 2020 mit langen Warteschlangen und -zeiten appellieren wir an die Menschen in Hamm, gerade in den ersten Tagen nur zur Entsorgung loszufahren, wenn es unbedingt nötig ist. Die Entsorgungsmöglichkeiten bleiben dauerhaft gesichert. Darum besteht kein Grund zur Eile“, so Reinhard Bartsch, Betriebsleiter des Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetriebs (ASH).

Öffnungszeiten: Der Recyclinghof und die Abfall-Sammelstelle an den Zentralhallen öffnen zu den üblichen Zeiten: Montag bis Freitag: 8.30 bis 17 Uhr, Samstag: 8.30 bis 13 Uhr.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Arnd Hilwig hatte vergangene Woche den Abfallwirtschaftsbetrieb gebeten, eine Öffnung vorzusehen. Seit Mittwoch konnten dann bereits Kleingewerbetreibende Abfälle zum Recyclinghof anliefern. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare