Rauchentwicklung bei Rullko im Hammer Süden - Keine Verletzten

Bei Rullko qualmt es ungewöhnlich stark aus dem Schornstein. Die Feuerwehr ist am Einsatzort.
+
Bei Rullko qualmt es ungewöhnlich stark aus dem Schornstein. Die Feuerwehr ist am Einsatzort.

[Update] Feuerwehreinsatz bei Rullko in Hamm. Eine Kaffeeröstmaschine fing Feuer, der Feuerwehreinsatz ist bereits beendet.

Hamm - Auf dem Hellweg bei Rullko qualmte es am Montagvormittag ungewöhnlich stark aus dem Schornstein. Schuld war eine in Brand geratene Kaffeeröstmaschine im ersten Obergeschoss der Firma. Die Feuerwehr wurde zum Einsatzort gerufen, konnte aber schnell Entwarnung geben. Verletzt wurde niemand.

Durch die starke Hitzeentwicklung entstanden Glutnester. Insgesamt 22 Einsatzkräfte kümmerten sich um die Lüftung der Räume und die Nachlöscharbeiten, um die Glutnester zu löschen. Nach circa einer Stunde waren die Löscharbeiten abgeschlossen.

Stefan Deuse vom Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Hamm lobte das vorbildliche Handeln der Mitarbeiter: "Als wir am Einsatzort eintrafen, war das Gebäude bereits geräumt und alle Fenster und Türen geschlossen."

Ein Feuerwehreinsatz im Hammer Westen hatte den Vorsterhauser Weg vergangene Woche für eine kurze Zeit blockiert. Drei Personen wurden teils schwer verletzt, weil die Fritteuse in Brand geriet. Nur wenige Stunden später brannte es in einem Imbiss an der Ebertstraße in Bergkamen. Dabei wurde eine Person verletzt. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare