Fahndungserfolg

Polizei fasst Masken-Räuber nach „Horror-Überfall“ auf Tedi

Raubüberfall mit Hockey-Maske auf Tedi-Markt in Hamm.
+
Mit einer Maske ähnlicher dieser vor dem Gesicht hatte der Mann den Tedi-Markt übefallen.

Nach einem spektakulären Raubüberfall auf eine Tedi-Filiale in Hamm hat die Polizei einen Fahndungserfolg erzielt.

Hamm - Nach dem Raub auf eine Tedi-Filiale in der Oswaldstraße am 26. August konnte die Hammer Polizei am Mittwoch einen Tatverdächtigen festnehmen. Wie es heißt, führten Ermittlungen die Beamten auf die Spur eines 43-jährigen Mannes. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnte belastendes Beweismaterial aufgefunden werden. Der Mann mit Wohnsitz in Hamm soll noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden.


Bei seiner Tat hatte der Mann den Mitarbeitern und Kunden des Tedi mit zwei Messern und einer Hockey-Lochmaske wie im Horrorfilm „Freitag der 13.“ ordentlich Angst eingejagt. Er entkam damals mit den Tageseinnahmen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare