Beschreibungen im Artikel

Nach Raubüberfall im Hammer Osten Zeugen gesucht

+
Symbolbild

Nach einem brutalen Raubüberfall auf einen jungen Mann im Hammer Osten sucht die Polizei Zeugen.

Hamm-Osten/Werries - Angaben der Polizei zufolge überfielen drei Unbekannte den 18-Jährigen am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr auf dem Ammerweg. Unter Vorhalt eines Messers forderten sie die Herausgabe von Wertgegenständen. Zwar bekamen die Angreifer sein Smartphone, doch schlugen und traten sie zusätzlich auf ihn ein. Der junge Mann wurde dabei leicht verletzt. Das Trio flüchtete in unbekannte Richtung.

Nach WA-Informationen lag der Tatort in Höhe der Bushaltestelle "Starenschleife". Das spätere Opfer war dort mit seinem Hund unterwegs.

Was wir von den Tätern wissen:

Die Räuber waren laut Polizeiinfos mit einer dunklen Hose und einem dunklen Kapuzenpulli bekleidet und etwa 1,70, 1,85 und 1,90 Meter groß.

Der 1,70 Meter große Tatverdächtige mit dem Messer sprach akzentfreies Deutsch und verdeckte sein Gesicht mit einem grünen Tuch. Die beiden anderen versteckten ihr Gesicht hinter einem dunklen Tuch, wobei der 1,85 Meter große Tatverdächtige noch mit einer weißen Jacke bekleidet war.

Hinweise auf die drei gesuchten Männer erhofft sich die Polizei unter der Telefonnummer 02381/916-0. - WA/han

Lesen Sie auch:

Folgenschwere Kettenreaktion auf der A2: Mercedes und Porsche kollidieren - Lkw kippt um

Weltkriegsbombe in Hamm erfolgreich entschärft - Keine Komplikationen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare