Am Hellweg

18-Jähriger wehrt sich gegen Bauchtaschendiebe - die flüchten ohne Beute

Mit einem Taschenmesser wurde der 18-Jährige bei dem Überfall bedroht. (Symbolbild)
+
Mit einem Taschenmesser wurde der 18-Jährige bei dem Überfall bedroht. (Symbolbild)

Zwei Diebe wollten einem 18-Jährigen seine Bauchtasche klauen. Der wehrte sich.

Hamm - Am Mittwoch wurde der 18-Jährige gegen 22.50 Uhr von zwei jungen Männern auf dem Hellweg in der Nähe eines Getränkemarktes beraubt. Das berichtet die Hammer Polizei. Unter Vorhalt eines Taschenmessers forderte einer der Täter demnach den Geschädigten auf, seine Bauchtasche auszuhändigen.

Bauchtasche landet nur wenige Meter entfernt im Gebüsch

Der 18-Jährige wehrte sich mit einem Tritt gegen den Räuber. Anschließend legte der Geschädigte allerdings seine Bauchtasche ab, um sich besser verteidigen zu können. Diese Gelegenheit nutzte der zweite Täter, um die Bauchtasche zu klauen und zu flüchten. Weit kam er mit seiner Beute aber nicht: Aus ungeklärten Gründen - vielleicht weil er eine Verfolgung durch den 18-Jährigen fürchtete - warf der Tatverdächtige die Bauchtasche nur wenige Meter entfernt in ein Gebüsch. Die herbeigerufenen Beamten fischten am Ende die Bauchtasche wieder aus den Sträuchern.

Anschließend flüchteten die beiden Diebe in Richtung Grünstraße. Der erste Täter ist 16 bis 18 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er hat eine normale Statur und braune, lockige Haare. Er trug eine dunkle Jacke und eine Jeans. Der zweite Räuber ist ebenfalls 16 bis 18 Jahre alt und ungefähr 1,80 Meter groß. Er hat eine schlanke Statur und trug dunkle Kleidung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare