Das wird teuer!

Raser des Tages wieder auf Lipperandstraße erwischt

+

Schon wieder die Lipperandstraße: Weil er mindestens auf einem Teilstück die erlaubte Geschwindigkeit bei weitem überschritt, muss ein Autofahrer jetzt ordentlich bluten.

Bockum-Hövel - Wie die Polizei mitteilte, bretterte der erwischte Mercedes-Fahrer am Dienstag gegen 18.35 mit 181 km/h über die Lipperandstraße. Dort - in Höhe der Straße Klosterhof - gilt eigentlich ein Tempolimit von 100. Das bedeutet: So schnell wird der Raser nun nicht wieder fahren. Denn hat sich mit der Aktion drei Monate Fahrverbot und 2 Punkte in Flensburg verdient. Außerdem kostet ihn die Fahrt 600 Euro Strafe.

Die Lipperandstraße verführt seit vielen Jahren zum Rasen; immer wieder werden in verschiedenen Bereichen zwischen der Münsterstraße und der Autobahn Temporekorde verzeichnet und Raser von der Polizei von der Straße geholt. Nur zwei Beispiele innerhalb weniger Tage: Ende Januar traf es einen Fahrer aus Werne, nur kurz zuvor traf es einen Opel-Fahrer.

Interessant auch: Die Hammer Autofahrer stehen in der Top-Liste der Verkehrsrüpel fast einem Spitzenplatz.

Achtung, Autofahrer: Hier wird in Hamm geblitzt!

Achtung, Autofahrer: Hier wird in Hamm geblitzt!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare