Randalierer leistet Widerstand gegen Hammer Polizisten

+
Symbolbild

Erneut mussten Hammer Polizisten einen Mann ins Gewahrsam bringen, nachdem dieser sich auch ihnen gegenüber aggressiv verhielt.

Hamm - Wie es heißt, beleidigte der 21-jährige Deutsche die Beamten am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr und lief ihnen mit erhobenen Armen und geballter Faust entgegen. Zuvor hatte der alkoholisierte Mann auf mehreren Hammer Straßen eine Spur der Randale hinterlassen. Deswegen riefen mehrere Zeugen bei der Leitstelle der Polizei an.

Zunächst fiel der Randalierer laut Zeugenaussagen am Hammer Bahnhof auf, wo er mehrere Baustelleneinrichtungen umwarf. Auf einer Strecke von mehreren Hundert Metern warf er später im Bereich Dasbecker Weg, Am Hämmschen und dem Bockelweg weitere Gegenstände wie etwa Mülltonnen und Baustelleneinrichtungen um. Zudem versuchte er, eine Dixi-Toilette umzustoßen und stahl eine Warnweste von einer Baustelle.

Die Polizisten mussten ihn aufgrund seines aggressiven Verhaltens fesseln. Dabei wurden sie von Zeugen unterstützt. Einige Anwohner begannen überdies mit den Aufräumarbeiten. - WA

Lesen Sie auch:

Fahndung bringt Blitz-Erfolg: Diebin aus Hammer Innenstadt meldet sich

Überfall am Hammer Bahnhof: Zwei junge Frauen verletzt - Täter entkommt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare